Aktion

Verwaltung richtet Jugendforum aus

Kolja Pfeiffer vom Jugendbereich der Katt ist Mitausrichter der Veranstaltung.
+
Kolja Pfeiffer vom Jugendbereich der Katt ist Mitausrichter der Veranstaltung.
  • Anja Carolina Siebel
    VonAnja Carolina Siebel
    schließen

Jugendliche und junge Erwachsene sollen Fragen an Entscheider und Planer richten.

Wermelskirchen. Die Idee: Jugendliche und junge Erwachsene sollen mit Entscheidern und Planern der Stadt in Kontakt kommen, sich mit ihnen austauschen. Vier Vertreter von Verwaltung und Polizei stellen sich am Sonntag, 25. September, um 18 Uhr dazu bei einem „Wermelskirchener Jugendforum“ den Fragen von Wermelskirchener Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen im Alter von zehn bis 27 Jahren.

So werden sich laut Pressemitteilung der Stadt beim Jugendforum Bürgermeisterin Marion Lück als Stadtoberhaupt, Thomas Marner als Technischer Beigeordneter, Daniel Steiner als Vertreter des Ordnungsamtes sowie Frank Burkert von der Polizei dem Publikum stellen.

„Wir wollen den direkten Kontakt fördern, damit junge Menschen ihre Wünsche und Interessen direkt und ungefiltert vorbringen können und so ein Bewusstsein für Selbstwirksamkeit und demokratische Prozesse geweckt wird“, sagt Kolja Pfeiffer vom Jugendbereich der Kattwinkelschen Fabrik. Letztendlich können so vielleicht auch Vorbehalte gegenüber manchmal nicht so leicht nachvollziehbaren Entscheidungen abgebaut werden“, sagt Kolja Pfeiffer vom Katt Jugendbereich. „Außerdem möchten wir auch den Verantwortlichen in der Stadtverwaltung die Möglichkeit bieten, ebenfalls in einen ungefilterten Kontakt mit den jungen Menschen zu treten.“

Veranstalter wollen „entspannte Atmosphäre“ schaffen

Aufeinander zugehen, Verständnis für beide Seiten zeigen und ein ehrliches Auseinandersetzen miteinander seien Ziele des Jugendforums, heißt es in der Einladung. Inhaltlich gehe es um Themenbereiche, die den Alltag von Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsen betreffen.

Eingeladen sind alle junge Menschen im Alter von zehn bis 27 Jahren. Einbezogen seien auch alle Wermelskirchener Schulen, die die Möglichkeit haben, sich im Vorfeld im Klassen- oder AG-Rahmen auf den Abend vorzubereiten. Darüber hinaus kann jeder junge Mensch einfach vorbeikommen, Fragen, Ideen oder Kritiken vorbringen oder einfach nur zuhören. Kolja Pfeiffer: „Wir möchten so eine entspannte Atmosphäre schaffen, die einen gegenseitigen Austausch fördert.“ Fragen zum Jugendforum werden unter Tel. (0 21 96) 71 05 88, Tel. (0 21 96) 71 05 21 oder per Mail beantwortet:

kolja.pfeiffer
@kattwinkelsche-fabrik.de

l.enners@wermelskirchen.de

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Dämmerschoppen bringt Menschen zusammen
Dämmerschoppen bringt Menschen zusammen
Dämmerschoppen bringt Menschen zusammen
In düsteren Zeiten soll es wenigstens hell bleiben
In düsteren Zeiten soll es wenigstens hell bleiben
In düsteren Zeiten soll es wenigstens hell bleiben
Das lange Warten auf den Kreisverkehr
Das lange Warten auf den Kreisverkehr
Das lange Warten auf den Kreisverkehr
Senioren halten sich fit
Senioren halten sich fit
Senioren halten sich fit

Kommentare