Verfahren wird ausgesetzt

Niederschlagsgebühr

-acs- Im März hatte die Betriebsleitung des Städtischen Abwasserbetriebes im Betriebsausschuss mitgeteilt, dass das Projekt „Überprüfung der getrennten Niederschlagswassergebühr“ in diesem Jahr durchgeführt wird. Wegen der Corona-Pandemie ist das aber nicht möglich. Wie die Stadt mitteilt, wird das Projekt verschoben. Die erforderlichen Bietergespräche zum Ende des Vergabeverfahrens konnten schon nicht mehr unter Beteiligung der Kommunal-Agentur geführt werden. Eine Vergabe sei somit noch nicht erfolgt- Der Betriebsleitung sei eine intensive Bürgerinformation und -beratung sehr wichtig. Vor den Sommerferien sei das aber keinesfalls möglich, heißt es in einem Schreiben. Die Betriebsleitung werde die Bürgerinnen und Bürger über den weiteren Verlauf des Projektes „Überprüfung der getrennten Niederschlagswassergebühr“ rechtzeitig und umfassend informieren.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Eifgen: Investor tritt kein zweites Mal an
Eifgen: Investor tritt kein zweites Mal an
Eifgen: Investor tritt kein zweites Mal an
Totschlag-Prozess: Gericht hört erste Zeugen
Totschlag-Prozess: Gericht hört erste Zeugen
Totschlag-Prozess: Gericht hört erste Zeugen
Rewe-Konzern gestaltet Filiale komplett um
Rewe-Konzern gestaltet Filiale komplett um
Rewe-Konzern gestaltet Filiale komplett um
Remscheider überschlägt sich mit Auto in Wermelskirchen
Remscheider überschlägt sich mit Auto in Wermelskirchen
Remscheider überschlägt sich mit Auto in Wermelskirchen

Kommentare