Unfallflucht: Suche mit Hubschrauber

-wi- Der Sucheinsatz eines Polizeihubschraubers erregte in der Nacht zu Sonntag in Burg und Wermelskirchen Aufsehen. In Zusammenhang mit einem Unfall suchte die Polizei einen Flüchtigen, teilte das Präsidium in Wuppertal mit. Der Unfall hatte sich auf der Straße Burger Höhe auf Solinger Gebiet ereignet. Der Fahrer flüchtete anschließend – aus gutem Grund, wie die Polizei kurz darauf feststellte.

Mit einem Hubschrauber suchten die Beamten die Gegend nach dem Flüchtigen ab. Der Fahrer war mit seinem Auto mit Solinger Kennzeichen gegen eine Leitplanke gefahren. Anschließend stieg er aus, ließ den Wagen stehen und flüchtete zu Fuß. Die Polizisten stellten in dem Wagen erheblichen Alkoholgeruch fest. Gegen 1.15 Uhr kreiste der Hubschrauber über dem Gebiet. Mit einer Wärmebildkamera suchte die Polizei nach dem Unfallfahrer. Jedoch ohne Erfolg. Wer das Auto gefahren hat und ob der Fahrer allein unterwegs war oder womöglich noch Beifahrer im Auto waren, ist Gegenstand der Ermittlungen.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Motorradfahrer übersieht Verkehrsinsel
Motorradfahrer übersieht Verkehrsinsel
Motorradfahrer übersieht Verkehrsinsel
Unterburg: Einsatz für Retter belastend
Unterburg: Einsatz für Retter belastend
Unterburg: Einsatz für Retter belastend
Welche Geschichten können Sie uns über diesen Ort erzählen?
Welche Geschichten können Sie uns über diesen Ort erzählen?
Welche Geschichten können Sie uns über diesen Ort erzählen?
Fünf Brücken im Eifgen sind beschädigt
Fünf Brücken im Eifgen sind beschädigt

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kommentare