Zwei Schwerverletzte

Unfall: Rettungshubschrauber in Dabringhausen

Die beschädigte Front des Ford.
+
Die beschädigte Front des Ford nach dem Unfall.

Vollsperrung nach Kollision auf der L 101.

Wermelskirchen. Bei einem Unfall in Dabringhausen sind zwei Frauen schwer verletzt worden. Eine musste per Rettungshubschrauber ins Krankenhaus gebracht werden, die andere mit einem Rettungswagen. Der Unfall geschah am Montag gegen 16.50 Uhr auf der L 101 in Höhe Wermelskirchener Straße. Während der Rettungsarbeiten war der Bereich voll gesperrt.

Laut Polizei war es so zu dem Unfall gekommen: Eine 50-jährige Wermelskirchenerin fuhr mit ihrem Ford auf der L 101 aus Arnzhäuschen kommend in Richtung Limmringhausen. Im Kreuzungsbereich L 101 / Wermelskirchener Straße wollte sie nach links in Richtung Dabringhausen-Ortsmitte abbiegen. Dabei übersah sie jedoch den entgegen kommenden Mercedes einer 30-jährigen Wipperfürtherin, so dass es zu einem Zusammenstoß im Kreuzungsbereich kam.

Umgehend riefen anwesende Zeugen über Notruf Polizei und Feuerwehr zum Unfallort. Sowohl die Unfallverursacherin als auch die Mercedes-Fahrerin wurden bei dem Zusammenstoß verletzt - für die Versorgung waren zwei Notärzte, Rettungswagen und schließlich der Hubschrauber vor Ort. Es bestand laut Polizei keine Lebensgefahr für die beiden Verletzten.

Der Sachschaden an den Autos liegt bei rund 24.000 Euro. red

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Inzidenz: Gastronomen fürchten Lockdown
Inzidenz: Gastronomen fürchten Lockdown
Inzidenz: Gastronomen fürchten Lockdown
„Schrauber“ erwarten einen Umbruch
„Schrauber“ erwarten einen Umbruch
„Schrauber“ erwarten einen Umbruch
Wasserbüffel tun Gutes für die Natur
Wasserbüffel tun Gutes für die Natur
Wasserbüffel tun Gutes für die Natur
Mittagsruhe: Stadt hält am Relikt fest
Mittagsruhe: Stadt hält am Relikt fest
Mittagsruhe: Stadt hält am Relikt fest

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kommentare