Radler

Trassentreffen vereint die Städte

Alle Wermelskirchener Akteure um Wirtschaftsförderer Florian Leßke (Mitte) freuen sich auf den 5. Juni. Foto: Roland Keusch
+
Alle Wermelskirchener Akteure um Wirtschaftsförderer Florian Leßke (Mitte) freuen sich auf den 5. Juni.

Am 5. Juni sind die Radsportfreunde wieder auf den Beinen. Es gibt viel Programm und Musik.

Von Anja Carolina Siebel

Für Freunde des Radsports ist dieser Tag ein absolutes Muss: Am Sonntag, 5. Juni, findet von 11 bis 18 Uhr das Bergische Trassentreffen statt. Insgesamt elf Städte nehmen teil. „Es sind mehr geworden, weil es ja jetzt die Routen gibt, die von der Balkantrasse in umliegende Städte führen“, freut sich Florian Leßke von der Wermelskirchener Wirtschaftsförderung über die rege Teilnahme.

Basis ist am Bahnhof in Leverkusen-Pattscheid

Die Basis des Spektakels bietet diesmal der Bahnhof Leverkusen-Pattscheid. Weil der Leverkuser Abschnitt der Balkantrasse an diesem Tag zweiten Geburtstag feiert, werden auch Bürgermeister Rainer Bleek und der Burscheider Bürgermeister Stefan Caplan dort vorbeischauen. Beide radeln anschließend nach Wermelskirchen. „Wer möchte, kann mitfahren“, lädt Florian Leßke auch Besucher ein.

Standpunkt von Anja Carolina Siebel

An insgesamt drei Stempelstellen können die Radler auf Wermelskirchener Stadtgebiet Stempel sammeln und damit an einem Gewinnspiel teilnehmen: beim Waffelstand der Gemeinde Hilgen-Neuenhaus, beim Zweiradcenter Lambeck und bei der Pfarrgemeinde St. Michael. „Wir feiern an diesem Tag unser Pfarrfest und unser Kirchplatz liegt ja quasi neben der Trasse. Da bot es sich an, einfach mitzumachen“, sagt Brigitte Krips von St. Michael.

In Hilgen-Neuenhaus wird es etwas beschaulicher zugehen. „Der Verein Frauenzimmer ist bei uns zu Gast; die Radfahrer können Gespräche führen und sich etwas ausruhen. Dazu gibt es natürlich Waffeln – und eine Toilette haben wir auch“, sagt Presbyterin Dorothea Hoffrogge.

Der ADFC wird auf dem RVK-Gelände einen Fahrradparcours aufstellen, Tipps zum Thema Sicherheit geben und für die kleinen einen Bobbycar- und Rollerparcours anbieten. Programm nonstop und Musik bis zum Abend bietet das Zweiradcenter Lambeck an der Braunsberger Straße. Start ist um 10.30 Uhr mit einem Gottesdienst, den Pfarrerin Cornelia Seng zusammen mit Flüchtlingen und der Initiative „Willkommen in Wermelskirchen“ vorbereitet hat. Ein bisschen Werbung will die Initiative auch machen: „Willkommen in Wermelskirchen“ wird künftig eine Fahrrad-Werkstatt in den Räumen der ehemaligen Bäckerei in der Luisenstraße 12 betreiben. Ehrenamtler werden dort Räder reparieren und Radsportlern Tipps geben.

Radler, die nicht alle Abschnitte der Trasse mit eigener Kraft zurücklegen möchten, können auf den Fahrradbus zurückgreifen. Er fährt in Pattscheid um 12 Uhr los und erreicht gegen 14.30 Uhr Marienheide. „Es gibt genug Zeit zum Ein- und Ausladen der Räder“, sagt Frank Schopphoff vom ADFC. Zurück geht es um 16 Uhr; Ankunft in Pattscheid ist um 18.30 Uhr.

Die druckfrische Rad-Karte zum Trassentreffen liegt ab sofort im Rathaus aus oder steht unter www.trassen-treffen.de zum Download bereit.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Wunschbaum steht wieder im Rathaus
Wunschbaum steht wieder im Rathaus
Falscher Bankmitarbeiter trickst Seniorin am Telefon aus
Falscher Bankmitarbeiter trickst Seniorin am Telefon aus
Falscher Bankmitarbeiter trickst Seniorin am Telefon aus

Kommentare