Bildung

THG bereitet sich auf neue Rolle vor

Das Theodor-Heuss-Gymnasium an der Hermannstraße.
+
Das Theodor-Heuss-Gymnasium an der Hermannstraße.

Schule wird ab Sommer 2023 Bündelungsgymnasium.

Von Cristina Segovia-Buendía

Im kommenden Sommer nimmt das Theodor-Heuss-Gymnasium seine Arbeit als Bündelungsgymnasium auf. Dann nämlich wird das THG, ein Jahr vor allen anderen Gymnasien, für den Nordkreis einen zusätzlichen Oberstufen-Jahrgang bilden, um Sitzenbleiber und Seiteneinsteiger anderer Schulformen ein reguläres Abitur zu ermöglichen.

Schon jetzt bereiten sich Schule und Verwaltung gemeinsam auf diese Aufgabe vor, wie nun Jürgen Funke, bisheriger Schulamtsleiter, im Schulausschuss berichtete: „In diesem Monat werden wir die Schulleitungen anderer Kommunen zu einem Erläuterungstermin zu uns einladen, um das THG vorzustellen.“

Anmeldungen werden ab Februar entgegengenommen

Geplant seien in diesem Jahr noch verschiedene Aktionen, wie Hospitationstage für Lehrer und Probeunterricht für Schüler, an denen erfahrene THG-Schüler für das Radevormwalder Gymnasium werben sollen, erklärte Funke. Zielgruppe für den neuen Jahrgang seien vorzugsweise neben den eigenen Radevormwalder Schülern, wie etwa aus der Sekundarschule, auch Real- und Sekundarschüler oder aber auch Gymnasiasten aus den Nachbarstädten wie Halver, Hückeswagen und Wipperfürth. „Lennep könnte für uns vielleicht auch interessant sein, obwohl dort das Röntgen-Gymnasium selbst Bündelungsgymnasium ist.“ Am Ende entscheiden das Portfolio, die möglichen Fächerkombinationen und Auswahl an Leistungskursen über das Interesse der Schüler.

Ab Februar 2023 werden dann die Anmeldungen entgegengenommen. Mindestens 45 Schüler müssen es laut Landesregierung sein, um einen zusätzlichen Jahrgang einrichten zu können. THG-Schulleiter Matthias Fischbach-Städing hofft derweil auf mindestens 60 Schüler, um ein ordentliches Kursangebot vorhalten zu können. „Hat die Schule denn genügend Räume für die zusätzlichen Schüler?“, wollte Ausschussmitglied Petra Ebbinghaus von der Fraktion der Alternativen Liste Radevormwald (AL) wissen. Jürgen Funke bestätigte, dass Schule und Schulamt bereits bei der Rückkehr von G8 auf G9 Maßnahmen ergriffen haben. So wurde beispielsweise der Pavillon der ehemaligen Realschule mit fünf Klassenräumen und einem Besprechungsraum dem THG zugesprochen.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Motorradfahrer nach Zusammenstoß mit Pkw schwer verletzt
Motorradfahrer nach Zusammenstoß mit Pkw schwer verletzt
Motorradfahrer nach Zusammenstoß mit Pkw schwer verletzt
Für Hausmeister ändert sich die Arbeit
Für Hausmeister ändert sich die Arbeit
Für Hausmeister ändert sich die Arbeit
So entsorgen Sie Elektroschrott richtig
So entsorgen Sie Elektroschrott richtig
So entsorgen Sie Elektroschrott richtig
„Alex Mania“ wird zum Facebook-Star
„Alex Mania“ wird zum Facebook-Star
„Alex Mania“ wird zum Facebook-Star

Kommentare