DTV

Tennis kehrt zurück nach Dabringhausen

DTV stockt auf: Drei neue Trainer wirken künftig am Höferhof

Wermelskirchen. Aufwind bei der Tennisabteilung des Dabringhausener Turnvereins (DTV): Nicht nur die Mitgliederzahl ist von 25 Ende 2018 auf derzeit 85 gewachsen, sondern der Abteilung ist es gelungen, zum Start in die diesjährige Saison an sechs Tagen in der Woche (nur am Sonntag nicht), Trainingszeiten für Kinder und Jugendliche anzubieten. „Der Nachwuchs macht inzwischen mehr als die Hälfte unserer Abteilung aus und das, wo wir doch Ende 2018 unter den wenigen Mitgliedern kaum noch aktive Spieler hatten“, sagte Hans-Otto Schmidt, der gemeinsam mit Richard Förg die Tennisabteilung leitet. Förg trat unlängst die Nachfolge von Siggi Neviger, der gemeinsam mit Schmidt die Weichen für den Neuanfang der DTV-Tennisabteilung gestellt hatte und sein Amt nunmehr in jüngere Hände legen wollte.

Beim Tag des offenen Platzes auf der Anlage am Höferhof konnten die Besucher nach Herzenslust den einen oder anderen gelben Filzball über die Netze schlagen. Der rege Zuspruch bestätigte, dass sich die in 2021 abgeschlossene Sanierung der drei DTV-Tenniscourts gelohnt hat. Für die Instandsetzung von zwei der drei Plätze flossen Fördergelder aus dem NRW-Programm „Moderne Sportstätten 2022“, die übrigen Arbeiten finanzierte der Verein aus Eigenmitteln und übernahm Eigenleistung.

Für Leben auf den drei Plätzen sorgen nicht zuletzt die Nachwuchstrainingseinheiten, die Jugendwartin Ulrike Rickell koordiniert. Dazu wird es ab 10. Juni wöchentlich eine mitgliedschaftsunabhängige Trainingseinheit in Kooperation mit der Dhünntalgrundschule geben. Um dieses Pensum sichern zu können, begrüßt der Verein neben Walter Michalk, der seit 2019 mit von der Partie ist, drei neue Tennistrainer am Höferhof: Ab sofort gehören Dorothea Stehling-Reiß, Martin Reiß und Hanna Pott zum DTV-Tenniscoach-Quartett. „In diesem Jahr wollen wir zwei Turniere, dazu eine Vereinsmeisterschaft und ein Herbstfest zum Saisonabschluss ausrichten“, kündigte Hans-Otto Schmidt an: „Immer mit dem Fokus auf den Sport, aber ohne dabei die Geselligkeit aus den Augen zu verlieren.“

„Unser jüngstes Mitglied ist drei, unser ältestes 87 Jahre alt. Tennis kehrt zurück nach Dabringhausen“, kommentierte Vorstandsmitglied Schmidt. sng

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Aus „Café Tilley“ wird „Süßes Leben“
Aus „Café Tilley“ wird „Süßes Leben“
Aus „Café Tilley“ wird „Süßes Leben“
Experte rät: Nur Pilze sammeln, die man genau kennt
Experte rät: Nur Pilze sammeln, die man genau kennt
Experte rät: Nur Pilze sammeln, die man genau kennt
Pflegekräfte bestehen ihre Ausbildung
Pflegekräfte bestehen ihre Ausbildung
Pflegekräfte bestehen ihre Ausbildung
Heike Ollesch ist Wermelskirchens Quiz-Champion
Heike Ollesch ist Wermelskirchens Quiz-Champion
Heike Ollesch ist Wermelskirchens Quiz-Champion

Kommentare