Tebroke bietet Bürgern Telefonsprechstunde an

Bundestagsabgeordneter beantwortet Fragen aus dem Rheinisch-Bergischen Kreis

Haben Sie etwas auf dem Herzen was die Stadt oder die Region betrifft und dringend auf Bundesebene besprochen werden sollte? Zu diesem Zweck bietet der für den Rheinisch-Bergischen Kreis zuständige CDU-Bundestagsabgeordnete Dr. Hermann-Josef Tebroke seine Bürgersprechstunde an. Während der Corona-Pandemie funktioniert das am besten telefonisch. Bundestagsabgeordneter Dr. Hermann-Josef Tebroke bietet den Bürgern die Möglichkeit, am Telefon mit ihm zu sprechen und die Anliegen loszuwerden.

Tebroke, bietet allen Bürgerinnen und Bürgern des Rheinisch-Bergischen Kreises jetzt regelmäßig wieder die Möglichkeit einer telefonischen Sprechstunde an: Der nächste Termin ist der 10. November, in der Zeit zwischen 15 und 16.30 Uhr.

Interessenten melden sich in dieser Zeit gerne im Wahlkreisbüro Tebrokes unter Tel. (0 22 02) 9 36 95 30. Sie werden von dort aus direkt weitergeleitet oder zurückgerufen. Zudem besteht laut Information der Mitarbeiter auch die Möglichkeit der Voranmeldung telefonisch oder per E-Mail unter hermann-josef.tebroke.wk@bundestag.de. Sie werden dann zurückgerufen.

Außerhalb dieser Bürgersprechstunden können sich die Bürgerinnen und Bürger natürlich auch weiterhin mit ihren Anliegen per Mail oder Brief an ihren Bundestagsabgeordneten Hermann-Josef Tebroke wenden.

Berliner Büro: hermann-josef.tebroke@bundestag.de, Postadresse: Deutscher Bundestag, Büro Dr. Hermann-Josef Tebroke, MdB, Platz der Republik 1, 11011 Berlin Wahlkreisbüro: hermann-josef.tebroke.wk@bundestag.de, Postadresse: Am Stadion 18-24, 51465 Bergisch Gladbach.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Krankenpfleger soll schwer dementen Patienten erwürgt haben
Krankenpfleger soll schwer dementen Patienten erwürgt haben
Krankenpfleger soll schwer dementen Patienten erwürgt haben
Flucht: Mit 1,7 Promille Rennen geliefert - dann eingeschlafen
Flucht: Mit 1,7 Promille Rennen geliefert - dann eingeschlafen
Flucht: Mit 1,7 Promille Rennen geliefert - dann eingeschlafen
Unfall: Rettungshubschrauber in Dabringhausen
Unfall: Rettungshubschrauber in Dabringhausen
Unfall: Rettungshubschrauber in Dabringhausen
Pfleger ist wegen Totschlags angeklagt
Pfleger ist wegen Totschlags angeklagt
Pfleger ist wegen Totschlags angeklagt

Kommentare