Tankstelle weckt Erinnerungen

Die Bruchsteinmauer hinter der Tankstelle Ludewigs ist hier noch nicht fertiggestellt. Die unfertige Mauer bildete eine Verunstaltung des Straßenbildes. Foto: Berg. Geschichtsverein
+
Die Bruchsteinmauer hinter der Tankstelle Ludewigs ist hier noch nicht fertiggestellt. Die unfertige Mauer bildete eine Verunstaltung des Straßenbildes.

Viele richtige Lösungen erreichten uns auch zu unserem zweiten Sommerrätsel

Von Markus Schumacher

„Das waren noch Zeiten“, schreibt Sylvia Schmidt zu unserem Sommerrätsel-Foto in der vergangenen Woche. Die richtige Lösung wusste sie bei aller Nostalgie aber auch: „Das ist die alte Tankstelle Ludewig in Dhünn an der Hauptstraße.“ Das haben auch viele weitere Leser so erkannt.

Ergänzende Angaben machte zum Beispiel noch Stefanie Schüller: „Links war viele Jahre eine Wäscherei, heute befindet sich dort das Blumengeschäft Blütezeit.“ An die Tankstelle könne sie sich nur noch schwach erinnern: „Ich denke, so Ende der 1970er oder Anfang der 1980er Jahre wurde sie geschlossen.“

Ein Heimspiel und damit sehr leicht war das Sommerrätsel für Susanne Burghoff, denn sie teilt uns mit: „Ich habe gegenüber der Tankstelle gewohnt.“ So ist sie auch sicher, dass daneben das Haus von Familie Sachser war.

Mit der Hausnummer des gesuchten Objekts konnte Peter Bärwald aufwarten: „Auf dem Bild ist ein Teil der ehemaligen BP-Tankstelle in der Hauptstraße 5, zu sehen. Im Hintergrund steht das Fachwerkhaus Hauptstraße 3. Heute ist in diesem Haus ein Blumengeschäft.“

„Auf dem Bild ist ein Teil der ehemaligen BP-Tankstelle in der Hauptstraße 5 zu sehen.“

Peter Bärwald

Ingo Mayland schreibt, die BP-Tankstelle hätte Familie Felten gehört. „Sie befand sich am unteren Ende vom Schwaner Knapp, so wird die Rampe vom Schwanen im Volksmund benannt.“ Nach der Schließung der Tankstelle sei das Gebäude auf dem Gelände als Motorrad-Werkstatt und -Vertrieb genutzt worden. „Viele Jahre betrieben von Fa. Löffler, später von Fa. Rubel und Trimpop, die heute das Unternehmen, ein wenig oberhalb, in der Kurze Straße betreibt unter dem Namen Moto-Doc.“ Heute sei das Grundstück unbebaut. Mayland: „Eine neue Straße ist gebaut worden. Sie trägt den Namen Schwaner Knapp und dient der Anbindung des neuen Wohngebietes.“

Von einer zweiten Tankstelle in Dhünn schreibt Birgit Scharr: „Die zweite Tankstelle war eine Aral und befand sich kurz vor der Dhünnschen Mühle, heute Skandic.“

Detailreich fiel die Antwort von Marga Hinterholzer aus: „Die Tankstelle wurde später von den zwei unverheirateten Töchtern von Willy Ludewigs fortgeführt, eine davon hieß Käthe.“ Rechts auf dem Bild sei ein kleiner Lagerraum gewesen, wo man Ersatzteile für Fahrräder und Ähnliches kaufen konnte. „In der Hauswand war ein klitzekleines Fenster, wo man vom Wohnzimmer aus die Hauptstraße und die Tankstelle beobachten konnte“, wusste Hinterholzer. Und: „Oben auf dem Bild sieht man einen wunderschönen Garten. Diesen gepflegten Garten kann man immer noch bewundern.“

Klaus Kowalewske schickte sogar noch ein altes Foto mit: „Getankt selber habe ich da nie. Aber ich kann mich noch an den Eisenwaren-Laden daneben erinnern. Schrauben und Ersatzteile fürs Fahrrad gab es da unter anderem.“

Unter allen richtigen Einsendungen haben wir wieder eine RGA-Tasse verlost: Das Los fiel diesmal auf Bettina Schmitz. Die Gewinnerin kann sich ab heute ihre Tasse in der WGA-Redaktion, Kölner Straße 17, abholen. Alle anderen bekommen schon heute eine neue Chance mit dem obigen Rätselbild.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

„Schrauber“ erwarten einen Umbruch
„Schrauber“ erwarten einen Umbruch
„Schrauber“ erwarten einen Umbruch
Veranstalter planen Kirmes weiter
Veranstalter planen Kirmes weiter
Veranstalter planen Kirmes weiter
Fünf Brücken im Eifgen sind beschädigt
Fünf Brücken im Eifgen sind beschädigt
Sechs Lehrlinge fangen neu in der Sparkasse an
Sechs Lehrlinge fangen neu in der Sparkasse an
Sechs Lehrlinge fangen neu in der Sparkasse an

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kommentare