Fußballturnier

SV 09/35 kann sich auf seine Ehrenamtler verlassen

Einsatz am Buffet: Britta Wirths, Ariane Timmerbeil und Inga Manderla (v. l.) engagieren sich beim Fußballturnier in der Schwanenhalle.
+
Einsatz am Buffet: Britta Wirths, Ariane Timmerbeil und Inga Manderla (v. l.) engagieren sich beim Fußballturnier in der Schwanenhalle.

Internationales U13-Fußballturnier war ein voller Erfolg.

Von Theresa Demski

Wermelskirchen. Inga Manderla, Ariane Timmerbeil und Britta Wirths rollen eine türkische Pizza nach der anderen. Mittagessenszeit in der Schwanenhalle. Die drei Mütter kommen trotzdem nicht ins Schwitzen. Hunderte Fußballfans wollen satt werden. Auch die Jungs, die eben noch auf dem Feld gestanden haben, schauen jetzt im Foyer der Halle vorbei.

„Das ist für uns eine Selbstverständlichkeit, dass wir heute hier stehen“, sagen die drei unisono. Ihre Jungs spielen beim SV 09/35 Wermelskirchen Fußball. „Und wir freuen uns total, dass der Verein nach der Pandemie wieder so ein besonderes Turnier ausrichtet“, sagt Inga Manderla. Das sei ein großer Gewinn für die Stadt. „Ohne ehrenamtlichen Einsatz funktioniert es nicht“, ergänzt sie. Also schmiert sie Brötchen, rollt türkische Pizza und verkauft Kuchen. „Und heute Abend übernachten zwei Spieler aus Darmstadt bei uns“, erzählt Inga Manderla.

Auch Teams aus dem Ausland waren am Start

Mehr als 20 Ehrenamtliche wirbeln am Samstag und Sonntag in der Schwanenhalle, in der Sporthalle an der Stockhauser Straße sind 15 weitere Freiwillige im Einsatz. „Wir freuen uns sehr über das Engagement“, sagt Kirsten Buchner, Geschäftsführerin des SV 09/35 am Samstag.

Und dann wagt sie eine kleine Zwischenbilanz: „Die Vorfreude war groß, jetzt kommt langsam die Erleichterung, weil alles läuft“, sagt sie. 41 Mannschaften mit Fußballern unter 13 Jahren treten an diesem Wochenende gegeneinander an. Es ist eine große Sache: Namhafte Teams sind angereist – von Borussia Mönchengladbach bis zum HSV. Auch Mannschaften aus den Niederlanden, Belgien und Großbritannien haben sich auf den Weg gemacht. Teambetreuung, Catering, Turnierleitung, die Unterbringung vieler Spieler: Der SV 09/35 stemmt die komplette Ausrichtung.

„Die Halle ist voll, es läuft“, sagt Vereinsvorsitzender Karl-Heinz Fleischer glücklich, „es ist Wahnsinn“. Die Mannschaften haben teils kleine Eltern-Fan-Clubs mitgebracht. Aber auch viele Wermelskirchener sind vorbeigekommen und verfolgen auf den vollen Tribünen die Spiele der begabten jungen Fußballer.

Auch der Gastgeber hat zwei Mannschaften ins Turnier geschickt. „Alle sind ein bisschen aufgeregt“, sagt Britta Wirths, die die nächste türkische Pizza verkauft, „es ist eine besondere, sehr schöne Atmosphäre.“

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Übler Streich? Puppenkopf baumelt von Brücke in Wermelskirchen
Übler Streich? Puppenkopf baumelt von Brücke in Wermelskirchen
Übler Streich? Puppenkopf baumelt von Brücke in Wermelskirchen
Städtische Azubis werben mit Video
Städtische Azubis werben mit Video
Städtische Azubis werben mit Video
Missbrauchskomplex: Für ein Doppelleben gab es keinerlei Hinweise
Missbrauchskomplex: Für ein Doppelleben gab es keinerlei Hinweise
Missbrauchskomplex: Für ein Doppelleben gab es keinerlei Hinweise
Als in der Kantine die Hoffnung wuchs
Als in der Kantine die Hoffnung wuchs
Als in der Kantine die Hoffnung wuchs

Kommentare