Streetworker Marc Spies hat gekündigt

-sng- Das war ein kurzes Gastspiel: Streetworker Marc Spies verlässt die Stadtverwaltung zum Jahresende. Die Einrichtung der Streetworker-Stelle im städtischen Haushalt hatte in der Kommunalpolitik im vergangenen Jahr für erhebliche Diskussionen gesorgt, nachdem es zuvor über Jahre eine solche Position überhaupt nicht gab. Jetzt muss sich die Stadt eine neue Kraft suchen, wenn sie diese Stelle mit Leben füllen will.

Der Grund: Marc Spies, der im September 2020 die neue Streetworker-Stelle antrat, verlässt Wermelskirchen. Der gelernte Erzieher und studierte Sozialarbeiter hat gekündigt, er orientiert sich beruflich neu und tritt eine andere Position an. Zuletzt im Jugendhilfe-Ausschuss zeigte sich die Stadtjugendreferentin Katja Töbelmann zuversichtlich, weil mit Räumen an der Thomas-Mann-Straße nach längerem Schwebezustand endlich ein Büro für den Streetworker gefunden und obendrein ein Kleinbus für mobile Einsätze angeschafft wurde. In Gesprächen mit unserer Redaktion hatte Marc Spies darauf verwiesen, dass die sogenannte Zugehende Jugendarbeit in Pandemie-Zeiten äußerst schwierig sei. Aktuell ist die Streetworker-Stelle bei der Stadt in Vollzeit mit 39 Wochenstunden angelegt. Sie ist beim Amt für Jugend, Sport und Bildung angesiedelt. Da der Streetworker sich auch um die Obdachlosenbetreuung kümmern soll, übernimmt das Ordnungsamt zehn Prozent der Kosten für die Position.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Drei Schwerverletzte nach versuchtem Mord in Wermelskirchen
Drei Schwerverletzte nach versuchtem Mord in Wermelskirchen
Drei Schwerverletzte nach versuchtem Mord in Wermelskirchen
Sparkasse: Kundenbereich öffnet Ende Januar
Sparkasse: Kundenbereich öffnet Ende Januar
Sparkasse: Kundenbereich öffnet Ende Januar
Fußgängerin bei Autounfall schwer verletzt
Fußgängerin bei Autounfall schwer verletzt
Fußgängerin bei Autounfall schwer verletzt
Benjamin März schafft imposante Lego-Landschaften
Benjamin März schafft imposante Lego-Landschaften
Benjamin März schafft imposante Lego-Landschaften

Kommentare