Starkregen: Kreis stellt Krisenstab ein

-acs- Weil kein akuter Bedarf mehr besteht, hat der Kreis den „Krisenstab Starkregen“ gestern deaktiviert. Das Bürgertelefon zum Starkregen war gestern noch bis 16 Uhr erreichbar. Ab heute können sich laut Mitteilung die Bürgerinnen und Bürger mit Fragen zum Thema Starkregen an ihre jeweilige Wohnortgemeinde wenden. Die Rufnummern stellt der Rheinisch-Bergische Kreis auf seiner Webseite zur Verfügung.

Zudem hat auch das Land Nordrhein Westfalen ein Bürgertelefon Fluthilfe eingerichtet, das montags bis freitags von 8 bis 18 Uhr und am Wochenende von 10 bis 16 Uhr unter der Rufnummer Tel. (02 11) 46 84 49 94 erreichbar ist.

https://www.rbk-direkt.de/informationen-kontakte.aspx

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Axt-Angriff: Haftbefehl gegen 28-jährigen Sohn erlassen
Axt-Angriff: Haftbefehl gegen 28-jährigen Sohn erlassen
Axt-Angriff: Haftbefehl gegen 28-jährigen Sohn erlassen
Sechs Granaten per Sprengung beseitigt
Sechs Granaten per Sprengung beseitigt
Sechs Granaten per Sprengung beseitigt
Unfall: 83-Jährige übersieht Radfahrer
Unfall: 83-Jährige übersieht Radfahrer
Unfall: 83-Jährige übersieht Radfahrer
Drei Schwerverletzte nach versuchtem Mord in Wermelskirchen
Drei Schwerverletzte nach versuchtem Mord in Wermelskirchen
Drei Schwerverletzte nach versuchtem Mord in Wermelskirchen

Kommentare