Stadt zeigt ihre sportliche Seite

-
+
-

Die Woche

Die Woche

Von Markus Schumacher

Eine ziemliche sportliche Woche liegt hinter Wermelskirchen. Und das hatte noch nicht einmal etwas mit der noch laufenden Fußball-Europameisterschaft oder der Tour de France zu tun. Nein, die Akteure hier vor Ort haben sich hervorgetan. Allen voran natürlich Marike Steinacker: Die Wermelskirchener Diskuswerferin ist bei den Olympischen Spielen in Tokio dabei! Die Leichtathletin, die für den TSV Bayer 04 Leverkusen startet, in Neubrandenburg lebt und dort beim SC trainiert, bekam am vergangenen Samstag die offizielle Bestätigung durch den Deutschen Olympischen Sportbund (DOSB). Gestern startete sie ins Trainingslager, wohl am 20. Juli startet dann der Flieger nach Japan. Und am frühen Morgen des 31. Juli, um 2 Uhr deutscher Zeit, beginnt für sie die Qualifikation fürs Finale. Dann sitzen sicher auch viele Wermelskirchener vor dem TV und drücken die Daumen. Wer lieber schlafen will, kann später alles im RGA-Lokalsport nachlesen.

Im Bürgerzentrum gab es in einer Feierstunde am vergangenen Wochenende Urkunden und Preisgelder für besonders ehrenamtlich engagierte Sportlerinnen und Sportler. Bei Dirk Prothmann, Luke Cabecana, Romina Ramspott und Stephan Eckstein bedankten sich die Mitglieder des Sportausschusses, des Stadtsportverbandes und Bürgermeisterin Marion Lück, weil sie auch im Corona-Jahr großen Einsatz gezeigt hatten.

Am Montag startete dann das Spielecamp des Stadtsportverbandes Wermelskirchen in der Schuberthalle mit 53 Kindern. Carsten Kuhlwilm und sein Betreuerteam sorgen dort für viel Spaß und Bewegung genau bei Kindern, die jetzt nicht in Urlaub gefahren sind.

Die Jugend-Abteilung des Fußballnachwuchses im SV 09/35 startete mit zehn Mannschaften in die kommende Saison. „Wir haben endlich wieder alle Altersklassen mit mindestens einem Team besetzt und gemeldet“, freute sich Fritz Schmitz, der als Abteilungsleiter vor seiner dritten Saison steht: „Als ich angefangen habe, hatte die Fußballjugend lediglich fünf Mannschaften.“ Der Erfolg ist so groß, dass dem Verein jetzt sogar die Übungsleiter knapp werden: Der SV sucht dringend neue Trainer.

Auch in Pohlhausen rollt der Ball: Bei Tura erleben 40 Kinder fußballerisches Ferienvergnügen. Trainiert werden sie dabei von einem ehemaligen Torwart des FC Köln: Rolf Birkhölzer.

Mit ihren mittlerweile wieder mehr als 70 Mitglieder hat auch die Tennisabteilung im Dabringhauser Turnverein Großes geleistet: Mit viel Eigenleistung wurde die gesamte Anlage erneuert. Jetzt sollen davon auch die Kinder profitieren: mit einem Tennis-Feriencamp und kostenlosen Tennis-Schnupperstunden.

Sportlichkeit bewiesen auch die fleißigsten Teilnehmer beim Stadtradeln. Von der Stadt gab es dafür jetzt Urkunden und Gutscheine von Lambeck.

Das beliebte „WGA-Sommerrätsel“ ist wieder gestartet. Sechs Wochen lang dürfen Bilder erkannt und Tassen gewonnen werden. Die einzelnen Folgen stehen auch auf: www.rga.de.

Kleine Tiere, große Wirkung: Wegen Eichen-Prozessionsspinnern war der Friedhof in Hilgen lahmgelegt.

markus.schumacher @rga.de

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Aus dem „Alten Brauhaus“ wird die „Steakhouse Ranch“
Aus dem „Alten Brauhaus“ wird die „Steakhouse Ranch“
Aus dem „Alten Brauhaus“ wird die „Steakhouse Ranch“
Der 17-jährige Ben Musaeus ist Sportler des Jahres
Der 17-jährige Ben Musaeus ist Sportler des Jahres
Der 17-jährige Ben Musaeus ist Sportler des Jahres
Ärztin: Naturmedizin gehört ins Studium
Ärztin: Naturmedizin gehört ins Studium
Ärztin: Naturmedizin gehört ins Studium
Viele erkannten das Kinderheim am Vogelsang
Viele erkannten das Kinderheim am Vogelsang
Viele erkannten das Kinderheim am Vogelsang

Kommentare