Erdrutsch

Stadt sperrt Wanderweg im Eifgen

Sturm und Regen der vergangenen Tage haben einmal mehr Spuren hinterlassen.

Wie die Stadtverwaltung am Sonntag mitteilte, war an diesem Tag das hauptamtliche Hilfeleistung-Löschfahrzeug der Feuerwehr Wermelskirchen ins Eifgen alarmiert worden. Dort war durch die anhaltenden Regenfälle die Böschung des Wanderweges vom Eifgen in Richtung Berger Mühle abgerutscht. Aus Sicherheitsgründen wurde dieser Hauptwanderweg zwischen Eifgen und Berger Mühle deshalb vollständig im betroffenen Bereich gesperrt. „Weitere Maßnahmen erfolgen über die Stadt“, hieß es. Die Stadt und die Feuerwehr raten Spaziergängerinnen und Spaziergängern, in den kommenden Tagen generell in Gewässernähe und im Uferbereich von Flüssen und Bächen vorsichtig zu sein. „Die Wasserstände sind gestiegen und deshalb sollten Uferbereiche am besten gemieden werden“, sagte Alex Groß von der Feuerwehr. -acs-

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Spatzenhof: Regionales Küche im ungewöhnlichen Gewand
Spatzenhof: Regionales Küche im ungewöhnlichen Gewand
Spatzenhof: Regionales Küche im ungewöhnlichen Gewand
63 400 Eigentümer geben Grundsteuererklärung ab
63 400 Eigentümer geben Grundsteuererklärung ab
63 400 Eigentümer geben Grundsteuererklärung ab
Als noch echte Promis nach Wermelskirchen kamen
Als noch echte Promis nach Wermelskirchen kamen
Als noch echte Promis nach Wermelskirchen kamen
Alle nennen sie die Mutti der Kompanie
Alle nennen sie die Mutti der Kompanie
Alle nennen sie die Mutti der Kompanie

Kommentare