Stadt hisst Flagge für den Frieden

Die Flagge der „Mayors for Peace“ wird am heutigen Donnerstag, 8. Juli, am Wermelskirchener Rathaus zum dritten Mal gehisst. Die Stadt teilt dazu mit: „Die ,Bürgermeister für den Frieden’ sind ein unparteiisches, internationales Friedensnetzwerk, dem sich neben Wermelskirchen inzwischen 8036 Mitgliedsstädte aus 165 Ländern angeschlossen haben.“ Ziel sei es, einen dauerhaften und weltweiten Frieden zu schaffen, in dem sich die Bürgermeister für den Frieden insbesondere für die atomare Abrüstung einsetzen und die Öffentlichkeit für die Notwendigkeit der Abschaffung atomarer Waffen sensibilisieren.

„Die meisten von uns sind in absoluten Friedenszeiten aufgewachsen. Dabei ist Frieden keine Selbstverständlichkeit“ betont Bürgermeisterin Marion Lück. „Es ist wichtig, diesen Frieden gerade auch für unsere Kinder und Enkelkinder zu schützen.“ Sie ist überzeugt: „Wir müssen uns gegenseitig ermutigen, uns für eine gewaltfreie Zukunft einzusetzen. Deshalb setzen wir mit der Flagge ein klares Zeichen für eine atomwaffenfreie Welt.“

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Aus dem „Alten Brauhaus“ wird die „Steakhouse Ranch“
Aus dem „Alten Brauhaus“ wird die „Steakhouse Ranch“
Aus dem „Alten Brauhaus“ wird die „Steakhouse Ranch“
32 Beschicker stemmen die Herbstkirmes
32 Beschicker stemmen die Herbstkirmes
32 Beschicker stemmen die Herbstkirmes
Ritter schlagen ihre Zelte auf
Ritter schlagen ihre Zelte auf
Ritter schlagen ihre Zelte auf
Der 17-jährige Ben Musaeus ist Sportler des Jahres
Der 17-jährige Ben Musaeus ist Sportler des Jahres
Der 17-jährige Ben Musaeus ist Sportler des Jahres

Kommentare