Stadt beteiligt sich am Earth Day

Mit dem Ausschalten der Beleuchtung setzen Städte rund um die Welt immer am letzten Samstag im März ein Zeichen für Umwelt- und Klimaschutz. In diesem Jahr beteiligt sich auch die Stadt Wermelskirchen erstmalig an dieser weltweiten symbolischen Aktion. Am kommenden Samstag, 27. März ist deshalb von 20.30 Uhr bis 21.30 Uhr während der „WWF Earth Hour“ die für die Verkehrssicherung nicht notwendige Außenbeleuchtung an den Bürgerhäusern Eich und am Rathaus abgeschaltet.

Wermelskirchens Bürgermeisterin Marion Lück und der Technische Beigeordnete Thomas Marner motivieren die Wermelskirchener, sich an der Aktion zu beteilige. Am Earth Hour Day hüllen Tausende Städte weltweit ihre bekanntesten Bauwerke in symbolische Dunkelheit. Die Aktion findet in diesem Jahr bereits zum 15. Mal statt, sie begann im Jahre 2007 in Sydney. Mittlerweile wird die „Stunde der Erde“ auf allen Kontinenten in über 180 Ländern und über 7000 Städten begangen.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Inzidenz: Gastronomen fürchten Lockdown
Inzidenz: Gastronomen fürchten Lockdown
Inzidenz: Gastronomen fürchten Lockdown
Corona: 14 weitere Fälle im Kreis
Corona: 14 weitere Fälle im Kreis
Er sieht das geplante E-Rezept kritisch
Er sieht das geplante E-Rezept kritisch
Er sieht das geplante E-Rezept kritisch
Freibad: Saisonkarten fast ausverkauft
Freibad: Saisonkarten fast ausverkauft
Freibad: Saisonkarten fast ausverkauft

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kommentare