Sport: Aller Anfang ist so schwer

-
+
-

Von Anja Carolina Siebel

Das „Wir messen dich mal aus“ des Fitnesstrainers klingt ein bisschen wie eine Drohung. Ich meine, wer lässt sich schon gern „ausmessen“. Es geht dabei nämlich nicht um die Größe, sondern vielmehr um das Gewicht, den Körperfettanteil – dieses ganze Programm eben. Die Ergebnisse waren dann eben auch so niederschmetternd, wie man es nach gefühlt einem Jahr Nichtstun erwartet hatte. „Aber es gibt Hoffnung“, sagte der Trainer – und die Verfasserin war sich nicht ganz sicher, ob das nun ehrlich oder ei gewisser Galgenhumor war. Es gibt ja eigentlich immer Hoffnung. Eigentlich. Die gewünschten Erfolge auf der Waage soll nun, ja, kurz vor Weihnachten, ein Ernährungsplan bringen. Und: ein Trainingsplan. So mit Gewichten und so. Sie kennen das. Nach dem ersten Durchgang im computergesteuerten Zirkel fühlte es sich jedenfalls schon in etwa so an, als hätte man den ersten Marathon seines Lebens absolviert. Barfuß. Mit zwölf Kisten Wasser auf dem Buckel. Aber trotz aller Schmerzen: Irgendwie reizt die Vorstellung ja doch, dass man eine der wenigen sein könnte, die es dann doch wieder geschafft hat, die Disziplin nach der langen Corona-Futter-Bauchspeck-Pause wiedererlangt und drangeblieben zu sein. Und dann am Ende Muskel gestählt in den Zirkel zu schreiten – und ihn gleich drei, vier Mal hintereinander absolvieren. Aber bis dahin steht der Muskelkater. Und die Hoffnung, die Hoffnung nicht zu vergessen. Aufs nächste „Ausmessen“, oder was auch immer.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Eben ganz die Patentante
Eben ganz die Patentante
Eben ganz die Patentante
Brandstiftung in Sparkasse - Polizei nimmt 27-Jährigen Tatverdächtigen fest
Brandstiftung in Sparkasse - Polizei nimmt 27-Jährigen Tatverdächtigen fest
Brandstiftung in Sparkasse - Polizei nimmt 27-Jährigen Tatverdächtigen fest
Brandanschlag: Polizei fasst 27-Jährigen
Brandanschlag: Polizei fasst 27-Jährigen
Brandanschlag: Polizei fasst 27-Jährigen

Kommentare