Sparkassen fusionieren nicht

Aus den Fusionsplänen der Sparkassen Wermelskirchen und Radevormwald/Hückeswagen wird nichts. Das geht aus einer Pressemeldung hervor. Wie berichtet, hatten die Verwaltungsräte der beiden Häuser zunächst beschlossen, ergebnisoffene Sondierungsgespräche über einen möglichen Zusammenschluss zu führen. „Nach intensiven Gesprächen konnte ein gemeinsames strategisches Zielbild für die Zukunft nicht gefunden werden“, heißt es jetzt.

Daher hätten die Verwaltungsräte beschlossen, „die Gespräche nicht weiterzuführen. Beide Sparkassen würden weiter in guter Nachbarschaft verbunden sein und sich wie bisher partnerschaftlich unterstützen“.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Medizinerin eröffnet neue Hautarztpraxis
Medizinerin eröffnet neue Hautarztpraxis
Medizinerin eröffnet neue Hautarztpraxis
Axt-Angriff: Haftbefehl gegen 28-jährigen Sohn erlassen
Axt-Angriff: Haftbefehl gegen 28-jährigen Sohn erlassen
Axt-Angriff: Haftbefehl gegen 28-jährigen Sohn erlassen
Sturm: Feuerwehr verzeichnet 22 Einsätze
Sturm: Feuerwehr verzeichnet 22 Einsätze
Sturm: Feuerwehr verzeichnet 22 Einsätze
Kurz notiert
Kurz notiert
Kurz notiert

Kommentare