Gottesdienst, Musik und mehr

Kirche Unterburg: Gelungene Premiere für Picknick mit Musik

Eingebettet zwischen Gottesdienst und abendlicher Andacht war Musik – darunter die vom Chor ConBrio.
+
Eingebettet zwischen Gottesdienst und abendlicher Andacht war Musik – darunter die vom Chor ConBrio.

Pfarrerin Almuth Conrad: „Darauf können wir bauen“.

Von Holger Hoeck

Wermelskirchen. Hinter dem Friedhof an der Burger Kirche wurde die Wiesenfläche zum Schauplatz einer weiteren Premiere, die die Evangelische Gemeinde Wermelskirchen und das Team um die Organisatorinnen Dr. Birgit Siekmann und Regina Brabender zum Erhalt des Gotteshauses initiiert hatten. Zahlreiche Besucher kamen zum „Musikalischen Picknick“ und hatten Platz auf Bierbänken, Hockern oder mitgebrachten Klappstühlen genommen.

Eingebettet zwischen Gottesdienst und einer abendlichen Andacht waren musikalische Auftritte das Herzstück der ganztägigen Zusammenkunft, bei der die Gäste eingeladen waren, es sich mit Speisen und Getränken auch auf Decken gemütlich zu machen. Neben Darbietungen der Bergstädter Musikanten und der Band „Suse swingt“ um die Sängerin Susanne Lucas genossen die Besucher auch die Lieder des gemischten Chors ConBrio, der seine Zuhörer auf eine Reise durch 500 Jahre Musikgeschichte mitnahm. „Unser Repertoire ist sehr vielfältig und abwechslungsreich, da wir weder ein Gospel- noch ein Kirchenchor sind. Wir lieben es kontrastreich und verfügen daher über geistliche Werke, weltliche Stücke, aber auch aktuelle, aus dem Radio bekannte Songs“, berichtet Chorsprecherin Anja Grewe.

Organisatoren freuen sichüber zahlreiche Besucher

Seit 2019 wird der aus rund 25 Sängern bestehende Chor, dessen Name „mit Feuer“ bedeutet, von Volker Wierz geleitet. Aktuell würde sich der Chor, der aus einem Jugendchor hervorging und 2004 dem Sängerbund Gräfrath 1846 als eigenständige Gruppe beitrat, über männliche Unterstützung freuen.

Mit slowakischen Volksliedern, dem skandinavischen Wanderlied „Pa Fjeldesti“ oder dem von Johannes Brahms komponierten Lied „Erlaube mir, feins Mädchen“ präsentierten die zwischen 30 und 65 Jahre alten Sänger ihre Gesangskunst, die die Zuhörer mit Applaus honorierten.

„Es zeigt sich jetzt schon, dass das Ziel der Veranstaltung erreicht wird. Die Leute kommen zusammen, unterhalten sich, genießen die Verpflegung und lauschen der Musik“, zog Mitorganisatorin Siekmann ein erstes Fazit mit glücklichem Gesichtsausdruck. Auch Pfarrerin Almuth Conrad freute sich über die volle Wiese. „Ich finde es toll, dass so viele Personen Lust haben, am Picknick teilzunehmen. Darauf können wir aufbauen.“

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Motorradfahrer nach Zusammenstoß mit Pkw schwer verletzt
Motorradfahrer nach Zusammenstoß mit Pkw schwer verletzt
Motorradfahrer nach Zusammenstoß mit Pkw schwer verletzt
Für Hausmeister ändert sich die Arbeit
Für Hausmeister ändert sich die Arbeit
Für Hausmeister ändert sich die Arbeit
So entsorgen Sie Elektroschrott richtig
So entsorgen Sie Elektroschrott richtig
So entsorgen Sie Elektroschrott richtig
„Alex Mania“ wird zum Facebook-Star
„Alex Mania“ wird zum Facebook-Star
„Alex Mania“ wird zum Facebook-Star

Kommentare