Krise

So will die Stadtverwaltung noch mehr Energie sparen

Schließung des Schwimmbads bei entsprechender Bundesempfehlung

Von Stephan Singer

Die Stadtverwaltung hat bereits einige Maßnahmen umgesetzt, um auf die angespannte Energieversorgungslage zu reagieren. Damit nicht genug: Weitere Maßnahmen sollen folgen, um Energie einzusparen.

Die Möglichkeit der Gas-Mangellage im Herbst und Winter sei noch lange nicht vom Tisch, heißt es aus dem Rathaus. „Aktuell ist nichts wirklich planbar, weil die Situation nicht gut einzuschätzen ist“, sagt Bürgermeisterin Marion Lück. Das trifft Privathaushalte und natürlich auch die Stadtverwaltung, die deshalb Ideen der Mitarbeiter, des Gebäudemanagements und des Stabes für außergewöhnliche Ereignisse Energie umsetzt. Als kurzfristig umgesetzte und umsetzbare Maßnahmen listet die Verwaltung auf:

Heizungen:Heizungen und die Warmwasserzufuhr wurden in allen städtischen Gebäuden, in denen es möglich ist, bis zum 15. September abgeschaltet.

Leuchtstoffröhren: Sukzessive werden sparsamere LED-Leuchten installiert.

Lichter:Auf Fluren, in Waschräumen und Küchen werden nach Verlassen konsequent ausgeschaltet. In den Treppenhäusern werden Bewegungsmelder installiert. In vielen Büros gibt es die bereits.

Elektronik: Alle PCs und Drucker werden von montags bis mittwochs um 19 Uhr zentral gesteuert ausgeschaltet und freitags um 16 Uhr.

Verzicht: Verzicht auf Geräte wie mobile Klimaanlagen und Heizlüfter.

Mittel- und langfristig:

Büros: Da eine Steuerung der Raumtemperatur über die einzelnen Thermostate in den Büros nicht möglich ist, wird die Vorlauftemperatur der Heizung deutlich abgesenkt. Die Raumtemperatur wird gedrosselt auf die zulässigen 20 Grad.

Rathaus: Schließung vom 27. Dezember bis 30. Dezember 2022.

Sport: Drosselung der Temperatur in den Sporthallen in Absprache mit den Vereinen, um Individuallösungen für alle Sportarten und Altersklassen zu finden.

Quellenbad: Weitere Absenkung der Wassertemperatur im Hallenbad, um Energie zu sparen. Sollte die Bundesnetzagentur eine Schließung der Hallenbäder empfehlen oder anordnen, wird das Quellenbad schließen, betont die Stadtverwaltung.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Politiker stimmen für Rhombusquartier
Politiker stimmen für Rhombusquartier
Politiker stimmen für Rhombusquartier
Rat spricht sich für Ämter-Wechsel aus
Rat spricht sich für Ämter-Wechsel aus
Rat spricht sich für Ämter-Wechsel aus
Schüler stellen Politik und Polizei unbequeme Fragen
Schüler stellen Politik und Polizei unbequeme Fragen
Schüler stellen Politik und Polizei unbequeme Fragen
Photovoltaik: Antrag wird verschoben
Photovoltaik: Antrag wird verschoben
Photovoltaik: Antrag wird verschoben

Kommentare