So tourt der Nikolaus durch die Innenstadt

Dicht an dicht mit dem Nikolaus wird dieses Jahr leider niemand stehen. Aber bunt wird es trotzdem am Samstag. Archivfoto: Roland Keusch
+
Dicht an dicht mit dem Nikolaus wird dieses Jahr leider niemand stehen. Aber bunt wird es trotzdem am Samstag. Archivfoto: Roland Keusch

Mit Hans Muff und den geschmückten Traktoren der Landwirte geht es am Samstag los

Von Udo Teifel

Dieses Jahr ist alles etwas anders beim Nikolausumzug des Marketingvereins WiW. Denn der Nikolaus, seine Engelchen und auch der Posaunenchor werden während der Lichterfahrt mit den Traktoren der heimischen Landwirte auf einem Prunkwagen stehen und sich nicht in die Menge begeben. WiW-Vorsitzender André Frowein: „Wir haben lange überlegt, ob wir am Weihnachtsbaum vorbeifahren. Die Entscheidung dazu ist am Mittwoch gefallen.“ Die Polizei wird diesen engen Bereich der Carl-Leverkus-Straße absichern.

Aufstellung ist am Dabringhauser Friedhof / Matterfeld. Abfahrt ist um 16.30 Uhr. Von dort geht es über Friedhofsweg, Altenberger Straße und Wermelskirchener Straße zur Straße „Auf dem Scheid“ zum Senioren Park Carpe Diem. Dort, wie auch an deren Senioren-Einrichtungen, wird der Posaunenchor einige Lieder anstimmen. Über die Landstraße 101 geht es Richtung Stumpf und Sonne, wo dann Richtung Osminghausen auf die Kreisstraße 14 abgebogen wird. Ziel ist Dhünn. Nach der Ortsdurchfahrt fährt die Kolonne weiter Richtung Habenichts, durchquert Eipringhausen und biegt in die Feldstraße ein, wo man am Altenzentrum Vogelsang den Bewohnern ein Ständchen spielt. Über Friedhofstraße geht es zurück über die Feldstraße in die Dhünner Straße und dann auf die Berliner Straße in Richtung Belten.

Dort wird der Senioren-Park Carpe Diem Wermelskirchen angesteuert. Über Beethovenstraße, Wirtsmühler Straße und Berliner Straße wird die Trecker-Kolonne in die Thomas-Mann-Straße einbiegen und über die Bahnhofstraße in die Remscheider Straße zur Villa Regenbogen fahren. Über Wolfhagener Straße, Bahndamm und Brückenweg geht es in die Telegrafenstraße dann in die Carl-Leverkus-Straße und dann Richtung Busbahnhof, wo die Lichtertour endet.

Drei Mädchen und drei Jungen fahren mit

Zudem haben der Nikolaus und sein Team 600 kleine Päckchen mit Süßigkeiten gepackt, die die Kinder am verkaufsoffenen Sonntag in elf Geschäften geschenkt bekommen. Gespendet wurden sie von BMW Kaltenbach, die die Süßigkeiten für den Umzug komplett sponsern. Während Nikolaus und Hans Muff am Friedhof auf den Prunkwagen der Grunewalder steigen und auch der Posaunenchor im Planwagen Platz nimmt, werden die sechs Engelchen erst auf der Dhünner Straße in Höhe der Gedenkstätte aufsteigen. Erstmals sind es drei Mädchen und drei Jungen. Drei Erwachsene werden mit dabei sein und für die Sicherheit der Kinder auf dem Prunkwagen sorgen.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Standort fürs Taubenhaus wird gesucht
Standort fürs Taubenhaus wird gesucht
Standort fürs Taubenhaus wird gesucht
Eben ganz die Patentante
Eben ganz die Patentante
Eben ganz die Patentante
Pfarrer Jens-Peter Preis stirbt nach Krankheit
Pfarrer Jens-Peter Preis stirbt nach Krankheit
Pfarrer Jens-Peter Preis stirbt nach Krankheit
Richter erlässt Haftbefehl: Mann soll Ehefrau in Badewanne ertränkt haben
Richter erlässt Haftbefehl: Mann soll Ehefrau in Badewanne ertränkt haben
Richter erlässt Haftbefehl: Mann soll Ehefrau in Badewanne ertränkt haben

Kommentare