Sie liebt es an Heiligabend unkompliziert

Sarah Kannemann wurde als neue Pfarrerin gerade ordiniert. Foto: Jürgen Moll
+
Sarah Kannemann wurde als neue Pfarrerin gerade ordiniert.

Zehn adventliche Fragen beantwortet Pfarrerin Sarah Kannemann

-kc- Der Wermelskirchener General-Anzeiger bietet seinen Lesern in diesem Jahr einen besonderen Adventskalender. Er stellt bekannten Wermelskirchener Persönlichkeiten Fragen rund um den Advent und das Weihnachtsfest. Heute beantwortet Pfarrerin Sarah Kannemann die Fragen.

Was war das schlimmste Weihnachtsgeschenk, das Sie jemals bekommen haben?

Sarah Kannemann: Ich erinnere mich an keins.

Was war das schlimmste Weihnachtsgeschenk, das Sie je verschenkt haben?

Sarah Kannemann: Eine selbstgebastelte Spruchtafel mit Serviettentechnik auf der Rückseite eines Zeichenblocks.

Welches ist Ihr Lieblings-Weihnachtsgebäck?

Sarah Kannemann: Kokosmakronen.

Welches Weihnachtslied hören Sie am liebsten?

Sarah Kannemann: Driving Home for Christmas von Chris Rea.

Was stand als Kind immer auf Ihrem Wunschzettel?

Sarah Kannemann: Irgendein Buch.

Mit wem würden Sie gerne mal einen Abend am Kamin verbringen?

Sarah Kannemann: Tupoka Ogette.

Welche Filme gehören für Sie zur Weihnachtszeit unbedingt dazu?

Sarah Kannemann: Harry Potter, Drei Haselnüsse für Aschenbrödel.

Schlitten- oder Skifahren?

Sarah Kannemann: Schlitten.

An Heiligabend? Kartoffelsalat mit Würstchen oder Drei-Gänge-Menü?

Sarah Kannemann: Was Unkompliziertes – ich habe an Heiligabend leider nicht viel Zeit. An den Feiertagen müssen aber Klöße und Rotkraut irgendwann mal sein.

Wer bringt die Geschenke? Christkind oder Weihnachtsmann?

Sarah Kannemann: Der Weihnachtsmann natürlich.

-

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

„Die Stadt muss eine Lösung finden“
„Die Stadt muss eine Lösung finden“
„Die Stadt muss eine Lösung finden“
Bürgerinitiative lädt zu Kundgebung ein
Bürgerinitiative lädt zu Kundgebung ein
Bürgerinitiative lädt zu Kundgebung ein
28-Jähriger bei Unfall lebensbedrohlich verletzt
28-Jähriger bei Unfall lebensbedrohlich verletzt
28-Jähriger bei Unfall lebensbedrohlich verletzt
Testzentrum jetzt auch am Krankenhaus
Testzentrum jetzt auch am Krankenhaus
Testzentrum jetzt auch am Krankenhaus

Kommentare