Schlaganfallhilfe

Selbsthilfegruppe ist längst etabliert

Brigitte Hallenberg (vorne links), Ute Baehr (r.), Stefan-Zwanzig-Müller (hinten links) mit Marion Lück.
+
Brigitte Hallenberg (vorne links), Ute Baehr (r.), Stefan-Zwanzig-Müller (hinten links) mit Marion Lück.

Verein benennt sich in Schlaganfallhilfe Bergisch Land um.

Von Lena Steffens

Besteht ein Verein seit 15 Jahren, ist das ein Grund zum Feiern. Das dachte sich auch die Selbsthilfegruppe (SHG) Schlaganfall-Wermelskirchen, die nun ihr 15-jähriges Bestehen feierte und eine Hauptversammlung abhielt.

Bei der Sitzung wurde Brigitte Hallenberg einstimmig erneut zur Vorsitzenden gewählt. „Das hat es so in der Geschichte der Schlaganfall-Gruppe bis heute auch noch nicht gegeben“, sagte die 67-Jährige, die sich über das Wahlergebnis freute. Ebenfalls ohne Gegenstimme wurde der 58-jährige Stefan Zwanzig-Müller, Betriebswirt aus Remscheid, zum stellvertretenden Vorsitzenden berufen.

Die bisherige zweite Vorsitzende, Ute Baehr, wechselt auf eigenen Wunsch den Bereich. Die 65-Jährige wird zukünftig die Rolle der Kassiererin und Buchhalterin übernehmen. Die 75-jährige Margit Lehnhard verlässt nach 15 Jahren aus gesundheitlichen Gründen den Vorstand, wird aber weiterhin unterstützend tätig sein.

Die Schlaganfallhilfe steht in Kooperation mit der Stiftung Deutsche Schlaganfall-Hilfe. Durch tatkräftige Unterstützung der Stadt Wermelskirchen durfte sich der gemeinnützige Verein im letzten Jahr darüber freuen, dass 80 Prozent der Raumkosten für zwei Jahre durch eine besondere Förderung übernommen werden. Die neuen Räumlichkeiten kommen gut an, so dass der Verein mittlerweile auch bei Betroffenen umliegender Gemeinden bekannter wird. Zusätzliche Förderungen für die Arbeit erhält der Verein von der Selbsthilfeförderung der Krankenkassen und projektbezogen auch von der Sparkasse Wermelskirchen.

Betroffene aus dem gesamten Bergischen Land kommen

Zur Unterstützung der ehrenamtlichen Tätigkeit sind finanzielle Spenden grundsätzlich immer willkommen. Da der Verein inzwischen eine Anlaufstelle für Bewohner aus dem gesamten Bergischen Land ist, wurde auf der Sitzung ebenfalls einstimmig beschlossen, sich in „Schlaganfallhilfe Bergisch Land e.V.“ umzubenennen.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Photovoltaik: Antrag wird verschoben
Photovoltaik: Antrag wird verschoben
Photovoltaik: Antrag wird verschoben
Rat spricht sich für Ämter-Wechsel aus
Rat spricht sich für Ämter-Wechsel aus
Rat spricht sich für Ämter-Wechsel aus
Politiker stimmen für Rhombusquartier
Politiker stimmen für Rhombusquartier
Politiker stimmen für Rhombusquartier
Zusammenstoß: Drei Personen verletzt
Zusammenstoß: Drei Personen verletzt
Zusammenstoß: Drei Personen verletzt

Kommentare