Bühne

Seine Gitarre klingt wie eine ganze Band

Shane Hennessy wechselt mühelos zwischen den Stilen. Am 5. Oktober kommt er nach Wermelskirchen.
+
Shane Hennessy wechselt mühelos zwischen den Stilen. Am 5. Oktober kommt er nach Wermelskirchen.

„Celtic Voyage“ im Haus Eifgen geht weiter – Shane Hennessy tritt am Mittwoch auf.

Die Kulturinitiative Wermelskirchen setzt ihre besondere Reihe „Celtic Voyage“ mit vor allen Dingen irischer Musik fort. Am Mittwoch, 5. Oktober, um 20 Uhr, tritt der irische Gitarrenvirtuose Shane Hennessy im Haus Eifgen auf. Er hat sich in kürzester Zeit mit seinem energiegeladenen Spiel auf der akustischen Gitarre in aller Welt einen herausragenden Ruf erspielt. Stilistisch bewegt er sich mühelos zwischen Jazz, Blues und Folk, traditioneller irischer Musik und Weltmusik.

Fingerstyle, Flat-Picking und perkussive Elemente verbindet er dabei mit verschiedensten Einflüssen von Bach bis Beyoncé. Hennessy steht allein auf der Bühne und erzeugt dennoch das Klangspektrum einer ganzen Band: Melodie, Begleitung, Basslinien und Schlagzeug – alles zur selben Zeit und nahezu ohne technische Hilfsmittel. Das „Irish Music Magazine“ preist ihn als „einen der aufregendsten Live-Interpreten seiner Generation, mit der Fähigkeit, ganz leicht zwischen Stilen und Genres zu wechseln“.

Er macht Musik und erzählt Geschichten

Während seiner Auftritte versetzt Hennessy sein Publikum in euphorische Begeisterung, um es in anderen Momenten wieder nachdenklich zu stimmen. Er erzählt dazu Geschichten und Anekdoten mit derselben Leidenschaft, mit der er auch seine Musik präsentiert. Hennessy selbst sagt, es sei schwer, sein Tun auf der Bühne in Worten zu beschreiben, ohne ein Konzert besucht zu haben. Erlebt man Hennessy auf der Bühne, erklärt sich sein prall gefüllter Tourplan allerdings von selbst. Allein 2019 hat er einen großen Teil des europäischen Festlandes, China und die Vereinigten Staaten besucht. Der Höhepunkt dieser Welttournee war ein Solo-Set beim prestigeträchtigen Merle Fest in North Carolina.

Die Reihe „Celtic Voyage“ findet alle zwei Monate statt und wurde von der gebürtigen Irin Lisa Sheahan-Kunitz und Adrian Kunitz initiiert. Am 21. September hatte es in dieser Reihe bereits ein irisches Doppelkonzert mit den Bands „Palm Bay Frost“ aus Köln und „The Jeremiahs“ gegeben, sie brachten das typisch irische Lebensgefühl ins Haus Eifgen.

Die Karten für das Konzert von Shane Hennessy kosten an der Abendkasse 14 Euro, im Vorverkauf zehn Euro. An dem Abend wird es Guinness vom Fass und Irish-Pub-Stew, ein Eintopfgericht aus Irland, geben. -lst-

remscheid-live. de

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Missbrauchskomplex: Verteidigung sagt, er ist „kein Monster“
Missbrauchskomplex: Verteidigung sagt, er ist „kein Monster“
Missbrauchskomplex: Verteidigung sagt, er ist „kein Monster“
Eine Plane über dem Motorrad reicht nicht
Eine Plane über dem Motorrad reicht nicht
Eine Plane über dem Motorrad reicht nicht
Marcus Richter will Kinder für das Singen begeistern
Marcus Richter will Kinder für das Singen begeistern
Marcus Richter will Kinder für das Singen begeistern
Zwölf Jugendliche konfirmiert
Zwölf Jugendliche konfirmiert
Zwölf Jugendliche konfirmiert

Kommentare