Adventsstimmung

Schüler bereiten kulturellen Abend vor

Musiklehrerin Silke Vogel probt mit Lilien, Kamil, Chiara und Lena für den kulturellen Abend.
+
Musiklehrerin Silke Vogel probt mit Lilien, Kamil, Chiara und Lena für den kulturellen Abend.

Gymnasiasten sorgen am 15. Dezember für Melodien und Theater in der Stadtkirche.

Von Theresa Demski

Wermelskirchen. Kamil und Lilien, Chiara und Lena haben sich einen Platz neben dem Klavier ausgesucht. Als Musiklehrerin Silke Vogel die erste Taste anschlägt und einen Ton in den Raum schickt, steigen die vier Schüler ein. „God rest ye merry gentlemen“. Klar und klingend erzählen die vier Schüler die weihnachtliche Geschichte im modernen Gewand. Und schnell ist vergessen, dass der Mittelstufenchor in den vergangenen Jahren geschrumpft ist und die Pandemie die kulturelle Arbeit an der Schule ausgebremst hat.

Kamil und Lilien, Chiara und Lena: An diesem Nachmittag im Musikraum des Gymnasiums hat der Mittelstufenchor vier Stimmen. Der Krankenstand ist hoch. „Aber wir merken auch, dass die Schüler sich noch nicht wieder so gerne festlegen“, sagt Silke Vogel. Die freiwilligen Chorangebote am Nachmittag werden nur zögerlich besucht. Die Ensembles sind geschrumpft.

Auch Besucher sollen ihre Stimmen einbringen

Silke Vogel und ihr kleines Ensemble proben aber trotzdem. Schließlich haben die Schüler und ihre Musiklehrerin große Pläne: Am 15. Dezember findet in der Stadtkirche ein „Kultureller Abend“ statt. Die drei Chöre, die Chor- und die Orchesterklasse und die Theatergruppe bereiten gemeinsam ein vielfältiges Programm vor – und läuten damit auch den kulturellen Neustart ein.

Andreas Frömmel dirigiert die Unterstufenschüler, Franziska Ovenhausen die Ältesten, Simeon Brück leitet die Orchesterklasse. Auf dem Programm beim kulturellen Abend stehen natürlich Weihnachtslieder – Modernes und Klassisches, Getragenes und Rockiges. „Feliz Navidad“ genauso wie „Hört der Engel helle Lieder“. Silke Vogel hat den bekannten „Boulevard Of Broken Dreams“ von Green Day in einen „Boulevard Of Snow“ verwandelt – das Stück wird zum ersten Mal präsentiert. „Es ist eine Liebesgeschichte geworden“, erzählt sie den Schülern.

Viele der Stücke würden die Ensembles beim kulturellen Abend gemeinsam auf die Bühne bringen, weil die Gruppen im Moment noch so klein seien. Und doch zeigt jeder, was er kann: Die Instrumente der Orchesterkinder werden festliche Melodien in den großen Raum der Stadtkirche schicken, dazu werden sich die Stimmen aus den Chören gesellen. Die Theaterschüler werden beim kulturellen Abend zuweilen für begleitende Pantomime sorgen und für kleine Szenen zur Moderation. Und auch die Besucher werden gefragt sein und ihre Stimmen einbringen können. Es sei den Lehrern und den Schülern einfach wichtig gewesen, ihre Melodien wieder auf die Bühne zu bringen, sagt Silke Vogel.

„Ich singe total gerne“, erzählt Lilien, während sie die Noten für das nächste Lied aus dem Ordner holt. Und deswegen habe sie sich auch für den freiwilligen Chor nach dem offiziellen Schultag entschieden. Das sei zwar auch irgendwie Arbeit, aber gleichzeitig eben auch ein Hobby. „Und es geht um Gemeinschaft“, ergänzt dann Kamil, „egal ob Jungs oder Mädchen, egal welche Hautfarbe oder welche Schulnoten: Wir singen zusammen.“ Und dann beginnen die vier das nächste Lied anzustimmen, während Silke Vogel am Klavier sitzt und spielt.

Hintergrund

Termin: Der kulturelle Abend der Chor- und Orchesterschüler des Gymnasiums findet am Donnerstag, 15. Dezember, 18 Uhr, in der Evangelischen Stadtkirche am Markt statt.

Eintritt: Der Eintritt ist frei. Es gibt aktuell keine coronabedingten Einschränkungen für das Konzert.

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Dellmo heißt das Maskottchen der Stadt
Dellmo heißt das Maskottchen der Stadt
Dellmo heißt das Maskottchen der Stadt
Ampeln sollen Kreuzung sicherer machen
Ampeln sollen Kreuzung sicherer machen
Ampeln sollen Kreuzung sicherer machen
Schlaganfallhilfe braucht Spenden
Schlaganfallhilfe braucht Spenden
Schlaganfallhilfe braucht Spenden
Ordnungsamt steht massiv in der Kritik
Ordnungsamt steht massiv in der Kritik
Ordnungsamt steht massiv in der Kritik

Kommentare