Schnee: Weiße Pracht zum Sonntagsfrühstück

+

-acs- Am Sonntagmorgen gab es quasi zum Frühstück Schnee. Und das nicht zu knapp. Eine rund zehn Zentimeter dicke Schicht hatten die Schneefälle der Nacht dem Bergischen allemal beschert. Zu viel für so manchen Baum. „Wir mussten am Sonntag sieben Mal ausrücken, weil Bäume drohten umzustürzen oder umgestürzt waren“, berichtete Feuerwehrchef Holger Stubenrauch auf Nachfrage. Der Busbetrieb war teilweise eingeschränkt. So fuhren die Linien 263 und 271 bis zum Mittag gar nicht, die Linie 260 und 266 nur eingeschränkt, wie der Busbetreiber RVK am Vormittag mitteilte. Viele nutzten indes den erneuten Wintereinbruch zum Spazierengehen durch die Wälder oder eine kleine Rodelfahrt vor dem Haus.

Foto: Anja Carolina Siebel

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Der Lichterzug begeistert die Zuschauer
Der Lichterzug begeistert die Zuschauer
Der Lichterzug begeistert die Zuschauer
Er hat seit 30 Jahren die Haut im Blick
Er hat seit 30 Jahren die Haut im Blick
Er hat seit 30 Jahren die Haut im Blick
Feuerwehr rettet Person aus Dachgeschosswohnung
Feuerwehr rettet Person aus Dachgeschosswohnung
Feuerwehr rettet Person aus Dachgeschosswohnung

Kommentare