Schach

Schachverein beendet starke Saison mit einem Aufstieg

Nach den letzten Partien gehen die erfolgreichen Schachspieler nun in die Sommerpause.
+
Nach den letzten Partien gehen die erfolgreichen Schachspieler nun in die Sommerpause.

Beim letzten Spiel sprangen alte Bekannte ein.

Von Udo Teifel

Wermelskirchen. Die Saison ging für den Schachverein Wermelskirchen erfolgreich zu Ende: Die erste Mannschaft erreichte in der Saison mit sieben Siegen aus acht Spielen den ersten Platz in der Verbandsliga und steigt in die Regionalliga auf. Das berichtet Vorsitzender Rainer Engels.

Im letzten Spiel hatte der Schachverein mit Aufstellungsproblemen zu kämpfen, da viele Spieler urlaubsbedingt nicht teilnehmen konnten. Der Mannschaftsführer Sascha Mohaupt aktivierte daher neben den Stammspielern Matthias Poetsch, Semir Nurovic und Rainer Engels auch Dr. Thorsten Dickhaus. Er ist in Dabringhausen aufgewachsen und dem Verein verbunden.

Er ist immer noch spielberechtigt für Wermelskirchen und hat es sich nicht nehmen lassen, extra aus Bremen anzureisen. Dickhaus ist an der Universität Bremen als Professor für Mathematik tätig.

Außerdem halfen drei Spieler aus der Zweiten, Manfred Kubiak, Heinz Paradies, und Osman Cici, aus. Durch diese Gemeinschaftsanstrengung konnte der Gegner aus Kevelaer mit 4,5 zu 3,5 Punkten bezwungen und der Aufstieg besiegelt werden. Mannschaftsführer Mohaupt ist der Top-Scorer in der Verbandsliga mit 5,5 Punkten aus sechs Spielen. Nur in einem Spiel ist es dem Gegner gelungen, ihm ein Remis abzuluchsen. In der nächsten Saison spielt Wermelskirchen nun in der höchsten Spielklasse der Vereinsgeschichte und wird versuchen, den Klassenerhalt zu erreichen, so Engels.

Verein sucht neue Schachspieler

Die zweite Mannschaft erreichte in der 1. Bezirksliga den zweiten Platz in einem Teilnehmerfeld von zehn Mannschaften und verpasste nur knapp den Aufstieg in die Verbandsklasse. In der nächsten Saison wird ein erneuter Versuch zum Aufstieg gestartet.

Der Schachverein geht damit in die wohlverdiente Sommerpause, nach den Ferien geht es weiter. Trainingsabend ist immer freitags von 19 bis 20 Uhr für die Schachjugend und von 20 bis 23 Uhr für Senioren. Trainiert und gespielt wird seit den 1970er Jahren im Haus der Begegnung in der Schillerstraße 6.

Der Schachverein sucht Schachspieler, vor allem auch Anfänger. Engels: „Bei Interesse bitte einfach vorbeischauen, um das ein oder andere zwanglose Probespiel auszuprobieren.“

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Rat spricht sich für Ämter-Wechsel aus
Rat spricht sich für Ämter-Wechsel aus
Rat spricht sich für Ämter-Wechsel aus
Politiker stimmen für Rhombusquartier
Politiker stimmen für Rhombusquartier
Politiker stimmen für Rhombusquartier
Das lange Warten auf den Kreisverkehr
Das lange Warten auf den Kreisverkehr
Das lange Warten auf den Kreisverkehr
Unfall mit Motorrad - Landstraße bei Halzenberg war gesperrt
Unfall mit Motorrad - Landstraße bei Halzenberg war gesperrt
Unfall mit Motorrad - Landstraße bei Halzenberg war gesperrt

Kommentare