Rücksichtnahme ist das erste Gebot

Pfarrer Friedhelm Haun schreibt über die Pandemie. Archivfoto: RK
+
Pfarrer Friedhelm Haun schreibt über die Pandemie. Archivfoto: RK

Ein Geistlicher macht sich Gedanken

Von Pfarrer Friedhelm Haun, Synodalbeauftragter für Erwachsenenbildung und Sekten im Evangelischen Kirchenkreis Lennep

Corona hat uns wieder fest im Griff. Die Pandemie nimmt zu und erfordert massive Einschränkungen. Plötzlich ist das Bergische eine Krisenregion. Die Pandemie hatte uns ganz persönlich erreicht, verbunden mit Einschränkungen durch die Stadt: verstärktes Tragen von Masken, Beschränkung der Teilnehmerzahl bei öffentlichen und privaten Veranstaltungen, Übernachtungsverbot in zahlreichen Bundesländern. Die von vielen erwarteten Herbstferien verlaufen anders als erwartet und sind in der geplanten Form kaum möglich, Fahrten in sonnige Regionen vielfach untersagt.

Was bedeutet dies für unsere persönliche Stimmung und Zufriedenheit? Werden uns persönliche Rechte genommen, wie Demonstrationen sogar in Remscheid deutlich zu machen versuchen? Oder handelt es sich um Beschränkungen, die nötig sind, um die Gesundheit vieler Menschen zu retten?

Für mich sind dies nötige Einschränkungen, die wir akzeptieren und mittragen müs-sen, um vorerkrankte Personen zu schützen. Die Überzeugung von Jugendlichen, ihnen könne diese Pandemie nichts anhaben, ist der falsche Weg und durch egoistisches Denken bestimmt. Sollten sie sich anstecken, verbreiten sie die Krankheit und setzen das Leben anderer aufs Spiel.

Auch auf überzogene Festivitäten, die sich als „Coronaschleudern“ erweisen, sollte man freiwillig verzichten. Rücksichtnahme auf andere ist derzeit das erste Gebot. Alle Versuche, die eigene Freiheit in den Vordergrund zu stellen, missachten dies.

Sicherlich für viele nicht der Weg, den sie einschlagen möchten, doch angesichts der erschreckenden Zahlen in anderen Ländern der einzig richtige. Bleiben Sie gesund und denken Sie auch dabei an die Gesundheit der anderen!

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Unterburg: Einsatz für Retter belastend
Unterburg: Einsatz für Retter belastend
Unterburg: Einsatz für Retter belastend
Veranstalter planen Kirmes weiter
Veranstalter planen Kirmes weiter
Veranstalter planen Kirmes weiter

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kommentare