Wiedereröffnung am 10. August

Reinigung des Quellenbads bleibt im Zeitplan

Das Hallenbad verbraucht viel Energie.
+
Die Arbeiten liegen in den letzten Zügen.

Wiedereröffnung soll pünktlich zum Start des Schulbetriebs sein.

Wermelskirchen. Mit der Zeitberechnung ist Quellenbad-Chef Achim Hagenbücher eine Punktlandung geglückt: Genau zwei Tage hat es gedauert, bis die 950 Kubikmeter Wasser aus dem Sportbecken abgelaufen sind. Schon während noch Wasser aus dem 3,80 Meter tiefen Schwimmbecken ablief, machten sich die Mitarbeiter des Hallenbades in bereits bekannter „(Ghost)-Dustbuster-Manier“, die das Team es scherzend benennt, im Nichtschwimmerbecken ans Werk: Die drei nötigen Reinigungsgänge haben Andelina Jadanic, Lisa Reinhold, Achim Hagenbücher und Simon Rosenau dort bereits absolviert.

Derzeit liegen die Arbeiten in den letzten Zügen. Die Schräge wird geschrubbt, und das tiefe Becken mitsamt aller Wände: „Wenn wir im Zeitplan bleiben, können wir ab Mittwoch wieder Wasser einlassen“, sagt Achim Hagenbücher. Drei Tage wird es dauern, bis das Sportbecken wieder gefüllt und das Wasser erwärmt ist. „Ich bin optimistisch, dass wir für die geplante Wiedereröffnung des Hallenbades nach den Sommerferien am Mittwoch, 10. August, alles fertig haben“, blickt der Quellenbad-Chef aus.

Während der Sommerferien, in denen das Freibad Dabringhausen seine Pforten öffnet, bleibt das Hallenbad regelmäßig geschlossen, um die jährliche Grundreinigung durchzuführen.

Anfang Juni wurde im Quellenbad auf die steigenden Energiekosten reagiert und die Wassertemperatur um ein Grad gesenkt. Der bundesweite Durchschnitt, der von der Deutschen Gesellschaft für das Badewesen angegeben wird, liegt zwischen 26 und 28 Grad. sng/kc

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Einrichtung wartet auf die „Wilde 13“
Einrichtung wartet auf die „Wilde 13“
Einrichtung wartet auf die „Wilde 13“
Aus „Café Tilley“ wird „Süßes Leben“
Aus „Café Tilley“ wird „Süßes Leben“
Aus „Café Tilley“ wird „Süßes Leben“
Bauern kommen mit blauem Auge davon
Bauern kommen mit blauem Auge davon
Bauern kommen mit blauem Auge davon
Dieser Spielplatz wird naturnah und inklusiv
Dieser Spielplatz wird naturnah und inklusiv
Dieser Spielplatz wird naturnah und inklusiv

Kommentare