Ratsmitglieder stehen in den Startlöchern

Am Montag, 2. November, treffen die Ratsmitglieder voraussichtlich zu einer konstituierenden Sitzung zusammen. Archivfoto: Anja Carolina Siebel
+
Am Montag, 2. November, treffen die Ratsmitglieder voraussichtlich zu einer konstituierenden Sitzung zusammen. Archivfoto: Anja Carolina Siebel

Fraktionen führen Gespräche über Zählgemeinschaften: Es geht um Vorsitz und Sitze in Ausschüssen

Von Anja Carolina Siebel

Nicht mehr lange und die laufende Wahlperiode ist zu Ende. Damit endet auch die Amtszeit von Bürgermeister Rainer Bleek sowie die einiger Ratsmitglieder. Neue Zeiten brechen an, und die Fraktionen sowie die neu gewählte Bürgermeisterin Marion Lück bereiten sich schon intensiv vor. Am 2. November findet nach heutigem Stand die konstituierende Sitzung des neuen Rates und die Amtseinführung der Bürgermeisterin im Rathaus statt.

„Ich freue mich sehr darauf“, sagt die künftige erste Frau im Rathaus, Marion Lück. Noch hat sie Zeit, hat gerade ihre Reifen am Auto wechseln lassen, genießt noch ihre letzten freien Tage. „Es gibt aber auch schon erste Gespräche“, verrät sie. So hat sie sich mit dem noch amtierenden Bürgermeister Rainer Bleek für Ende Oktober zur Amtsübergabe verabredet. Und sie war schon zu Gast bei den Grünen, um sich vorzustellen und „gemeinsame Wünsche und Anregungen herauszuarbeiten.“

16 Prozent der Wermelskirchener Wählerstimmen konnten die Grünen um Fraktionsvorsitzenden Stefan Janosi bei der Kommunalwahl am 13. September für sich gewinnen. Sie waren vor allem im Vergleich zur Wahl 2014, aus der sie mit 9,6 Prozent gingen, die Gewinner dieses Wahlsonntags.

Wenn am Montag, 2. November, der neue Stadtrat zum ersten Mal in dieser Konstellation im Rathaus zusammenkommt, haben die Grünen neun Sitze – und sind damit drittstärkste Fraktion im Rat. „Wir erhoffen uns viel“, sagt der alte und neue Fraktionsvorsitzende Stefan Janosi. Mindestens einen Ausschussvorsitz möchten die Grünen bekommen.

„Wenn möglich mehr“, sagt der Chef. „Es wird Zeit für uns, für unsere Inhalte auch auf kommunaler Ebene einzustehen und Akzente zu setzen.“ Das hat sich auch seine neue Stellvertreterin und Ortsvorsitzende Conchita Encina vorgenommen. „Ich möchte ganz deutlich den Klima- und Umweltschutz auch auf lokaler Ebene einstehen“, unterstreicht sie. „Viele Menschen möchten ihre Lebensweise zum Beispiel klima- und umweltbewusster machen, wissen aber zum Beispiel gar nicht, wo im Umfeld man eigentlich regionale Produkte kaufen kann“, nennt Encina ein Beispiel. Janosi, Encina, Markus Richter und Frank Kaluscha führen zurzeit als Verhandlungskommission der Grünen Gespräche mit anderen Fraktionen.

Interessant dürften die Entscheidungen der CDU werden

Es geht dabei um die sogenannten Zählgemeinschaften. Hintergrund ist, dass sich stimmenstarke Fraktionen mit anderen zusammenschließen können, um gemeinsam zum Beispiel einen Vorsitz oder auch Sitze in Gremien auszuhandeln. Interessant dürften dabei vor allem die Entscheidungen der CDU sein, die mit insgesamt 19 Ratssitzen die stärkste gewählte Partei ist.

Am 29. Oktober findet die konstituierende Fraktionssitzung der Wermelskirchener Union statt. „Dann werden wir auch den Fraktionsvorsitzenden wählen“, sagt der noch amtierende Vorsitzende Dr. Christian Klicki, der nicht mehr zur Wahl antreten will. Über einen möglichen Nachfolger hüllt er sich indes noch in Schweigen. „Natürlich gibt es schon Ideen, aber es gibt auch mehrere Vorschläge und Interessenten. Wer gewählt wird, wird sich zeigen.“

Die SPD, zweitstärkste Partei im Rat, hatte gestern noch einmal Fraktionssitzung. „Wir werden schauen, was machbar ist“, hält sich Fraktionsvorsitzender noch bedeckt. Ähnlich abwartend äußern sich Henning Rehse (WNK/UWG) und Oliver Platt (BüFo): „Ich bin gespannt auf die Entscheidungen der CDU“, sagt Rehse. Und auch Platt hofft auf die Union: „Ich denke nicht, dass die CDU uns als kleine Fraktion nach dem Wahlkampf im Regen stehenlässt.“

Marco Frommenkord (FDP) hält eher die Zeit danach für entscheidend: „Wir setzen auf die nächsten fünf Jahre und möchten mit unserer Arbeit punkten.“

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Hilfringhauser Straße: Remscheider fährt unter Drogeneinfluss und ohne Führerschein
Hilfringhauser Straße: Remscheider fährt unter Drogeneinfluss und ohne Führerschein
Hilfringhauser Straße: Remscheider fährt unter Drogeneinfluss und ohne Führerschein
Hühnermobil beherbergt 20 Tiere
Hühnermobil beherbergt 20 Tiere
Hühnermobil beherbergt 20 Tiere
Familie verliert bei Brand ihre Existenz
Familie verliert bei Brand ihre Existenz
Familie verliert bei Brand ihre Existenz
Das Unwetter hat Spuren hinterlassen
Das Unwetter hat Spuren hinterlassen
Das Unwetter hat Spuren hinterlassen

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kommentare