Rat debattiert über die Zukunft des Eifgen-Areals

Bürgerbeteiligung ist geplant

-acs- Der Rat der Stadt tagt wieder am kommenden Montag, 21. Februar, um 17 Uhr im großen Saal des Rathauses. Thema unter anderem wird dann das weitere Vorgehen im Eifgen sein. Geplant sei – laut Vorlage für die öffentliche Sitzung – eine Bürgerbeteiligung. Die soll, aufgrund der pandemischen Lage, möglichst via Internet stattfinden. Die frühzeitige Beteiligung der Öffentlichkeit und der Behörden soll voraussichtlich im Februar / März erfolgen, schreibt die Stadtverwaltung. Parallel dazu kann die landesplanerische Abstimmung mit der Bezirksregierung vorgenommen werden. Ergänzend sollen die Unterlagen im Bürgerzentrum ausliegen und für die Öffentlichkeit einsehbar sein.

Ebenfalls noch im ersten Quartal soll demnach mit den Untersuchungen im Rahmen der Artenschutzprüfung (ASP) Stufe II begonnen werden. Stufe I der ASP sei bereits im Zusammenhang mit der Gesamtentwicklung der Hüpp-Anlage durchgeführt worden. Untersuchungen im Rahmen von Artenschutzprüfungen werden in der Regel über eine Vegetationsperiode hinweg vorgenommen.

Wie berichtet, hatte es im vergangenen Sommer rege Diskussionen um die Nutzung des Eifgen-Areals gegeben. Durchgesetzt hatte sich per Ratsbeschluss schließlich der Investor Lo-Projects, der ein modernes Arbeitsdomizil um den Wanderparkplatz herum erschaffen möchte. Zuvor hatten sich vor allem die Investoren von Bowl Church um den Zuschlag bemüht, die eine Begegnungsstätte für Jugendliche dort geplant hatten. Deren Konzept hatte zwar in der Bürgerschaft viel Anklang gefunden, erlangte aber schließlich nicht die Ratsmehrheit. Nun will die Verwaltung mit den Planungen im Eifgen beginnen und benötigt dafür die Zustimmung der Ortspolitiker.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Plötzlicher Pflegefall: Das ist zu beachten
Plötzlicher Pflegefall: Das ist zu beachten
Plötzlicher Pflegefall: Das ist zu beachten
Medizinerin eröffnet neue Hautarztpraxis
Medizinerin eröffnet neue Hautarztpraxis
Medizinerin eröffnet neue Hautarztpraxis
L 101: Arbeiten beginnen im Juni
L 101: Arbeiten beginnen im Juni
L 101: Arbeiten beginnen im Juni
Beim Schulfest geht es um Kreativität und Entspannung
Beim Schulfest geht es um Kreativität und Entspannung
Beim Schulfest geht es um Kreativität und Entspannung

Kommentare