Trassen

Radfahrer fiebern der Saison entgegen

Noch sind es fast ausschließlich Spaziergänger, die – wie hier gestern Mittag – auf der Balkantrasse Sonne genießen. Die Radfahrer werden folgen. Denn längst ist die Route zu einem Freizeitmagneten geworden. Foto: s.n.
+
Noch sind es fast ausschließlich Spaziergänger, die – wie hier gestern Mittag – auf der Balkantrasse Sonne genießen. Die Radfahrer werden folgen. Denn längst ist die Route zu einem Freizeitmagneten geworden.

Frank Schopphoff vom Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Club e. V. (ADFC) spürt es ganz deutlich. „Die Radfahrer sind schon ganz ungeduldig. Sie haben den Wetterbericht fest im Blick. Sobald kein Schnee mehr liegt, setzen sie sich aufs Rad“, sagt Schopphoff, der selbst sein Fahrrad auch in diesen Tagen aus dem Keller holt.

Von Tristan Krämer

Gründe, um sich auf die neue Radsaison zu freuen, gebe es genug. So wie die Rallye anlässlich der Eröffnung der Nordbahntrasse am 19. April, die auch über die Balkantrasse führen wird. „Dazu gibt es ein Stempel-Gewinnspiel, und die evangelische Kirchengemeinde Hilgen-Neuenhaus feiert an ihrem Waffelstand, den sie auch in 2015 sonntags an der Trasse öffnet“, sagt Schopphoff.

Seine Vorfreude rührt aber auch von den neuen, erst kürzlich angebrachten Schildern, die die Knotenpunkte, an denen sich Radfahrer orientieren können, hervorheben.

Aqualon-Runde komplettiert das Bergische Trassentrio

Indiz dafür, dass sich das Fahrradnetz in und um Wermelskirchen sukzessive weiterentwickelt, ist auch die Aqualon-Runde. Die neue Route soll in der neuen Saison eröffnet werden und mit der Wupper- und der Dhünn-Runde das „Bergische Trassentrio“ komplettieren. „Das Angebot soll sich viele Menschen richten. Familien mit Kindern sind etwas anderes als ein junger Mann mit Mountainbike“, verweist Schopphoff auf kleinere und größere Touren über die Trassen.

Damit die an Wermelskirchen grenzenden Abschnitte der Balkantrasse sicher sind, putzt der Betriebshof sie zu Beginn der Radsaison heraus. „Dabei wird geguckt, ob es tote Äste an der Trasse gibt und das Grün wird geschnitten. Außerdem rücken die Kollegen mit der Kehrmaschine aus“, erklärt Harald Drescher, Leiter des Tiefbauamtes.

Dann ist die Bahn frei für die Radler, die bereits jetzt jeden Sonnenstrahl nutzen, um auf den Sattel zu steigen, wie Claudia Lambeck vom Zweirad-Center Lambeck berichtet: „Als das Wetter in der Karnevalswoche so gut war, haben wir gleich gemerkt, dass es wieder mehr Kunden werden. Unsere Werkstatt hat schon gut zu tun.“ Die Radfahrer kämen zur Frühjahrsinspektion (siehe Infokasten), „um aufs Rad steigen zu können, sobald es schön ist“.

Doch nicht nur für das Zweirad-Center, dass direkt an der Balkantrasse liegt und sich vom Schlauchautomaten bis zur 24-Stunden-Tankstelle für E-Bikes auf die vorbeifahrende Kundschaft eingestellt hat, ist der Radtourismus zu einem Faktor geworden.

Radler kommen auch von weit her

„Immer wieder kommen auch Leute aus der Eifel, Süd- oder Norddeutschland, die dann für vier oder fünf Tage im Bergischen Urlaub machen“, sagt Lambeck. Neben ihren Fahrrädern brächten die Touristen natürlich auch Geld mit. „Sie fragen nach Hotels oder wo sie etwas Essen gehen können“, berichtet Claudia Lambeck. Deswegen hoffe sie, dass sich zunehmend Gastronomie an der Balkantrasse ansiedelt. Und noch etwas fehlt Lambeck: „Eine fahrradfreundlichere Durchfahrt durch die Stadt. Aber vielleicht brauchen wir dafür noch drei bis vier Jahre.“

Müssen sich die Wermelskirchener Radler diesbezüglich also noch etwas gedulden, dürfte die erste Trassen-Tour 2015 wohl nicht mehr lange auf sich warten lassen.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Medizinerin eröffnet neue Hautarztpraxis
Medizinerin eröffnet neue Hautarztpraxis
Medizinerin eröffnet neue Hautarztpraxis
Polizei findet sieben Ecstasy-Tabletten bei Anglerin
Polizei findet sieben Ecstasy-Tabletten bei Anglerin
Krankenhaus veranstaltet einen Gelenktag
Krankenhaus veranstaltet einen Gelenktag
Krankenhaus veranstaltet einen Gelenktag
Fahrprüfungen: Wartezeiten sind zu lang
Fahrprüfungen: Wartezeiten sind zu lang
Fahrprüfungen: Wartezeiten sind zu lang

Kommentare