Gedenken

Platt: Mit der Queen geht Verlässlichkeit

Oliver Platt trauert um Queen Elisabeth.
+
Oliver Platt trauert um Queen Elisabeth.

Oliver Platt, Mitglied des Bürgerforums, ist Brite. Er wurde in Wermelskirchen geboren, von seinem britischen Vater aber königstreu und mit einer britischen Haltung erzogen.

„Für mich ist mit Queen Elisabeth die Mutter der Verlässlichkeit gestorben“, sagt er. „Als ich die Nachricht von ihrem Tod gehört hatte, wurde mir das sehr deutlich. Sie stirbt in einer Zeit, wo in dieser Welt nichts mehr verlässlich ist.

Das habe ich auch meinen Kindern erzählt, als sie mich fragten, wie es mir ginge.“ Queen Elisabeth habe ihr Leben lang Haltung gezeigt – bis zum Schluss. „Sie hat mit Churchill geredet, mit John F. Kennedy und auch mit Barack Obama“, sagt Oliver Platt. „Sie war eine kluge, weltpolitisch versierte und humorvolle Frau. Und wenn man auf ihr ganzes Leben schaut, dann dürfen die Fehler, die sie auch gemacht hat, nicht im Vordergrund stehen.“

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Zusammenstoß: Drei Personen verletzt
Zusammenstoß: Drei Personen verletzt
Zusammenstoß: Drei Personen verletzt
SSV Dhünn feiert den Kunstrasen
SSV Dhünn feiert den Kunstrasen
SSV Dhünn feiert den Kunstrasen
Bürgerin will Radweg aus den Dörfern
Bürgerin will Radweg aus den Dörfern
Bürgerin will Radweg aus den Dörfern
Sein Ziel ist der Iron Man in Roth
Sein Ziel ist der Iron Man in Roth
Sein Ziel ist der Iron Man in Roth

Kommentare