Grund zum Feiern

Pflegekräfte bestehen ihre Ausbildung

Die insgesamt 20 frisch examinierten Pflegekräfte gemeinsam mit den Lehrern der Bildungsstätte für die Pflege Rhein-Berg.
+
Die insgesamt 20 frisch examinierten Pflegekräfte gemeinsam mit den Lehrern der Bildungsstätte für die Pflege Rhein-Berg.

Krankenhaus Wermelskirchen ist vertreten.

-lst- Wermelskirchen. 20 Pflegekräfte haben einen Grund zum Feiern: Als letzter Jahrgang haben sie erfolgreich die Ausbildung zum Gesundheits- und Krankenpfleger an der gemeinsamen Pflegeschule des Evangelischen Krankenhauses Bergisch Gladbach (EVK) und des Krankenhauses Wermelskirchen absolviert. Drei Jahre lang lernten sie, wie Patienten korrekt behandelt werden oder worauf beim Blut abnehmen oder Fieber messen zu achten ist. Auch ein theoretischer Teil, in dem es beispielsweise um das Erlernen der Organisation eines akuten Pflegefalls geht, gehörte zur Ausbildung dazu.

Vom Krankenhaus in Wermelskirchen wurden nun sieben Absolventen geehrt: Lara Görtz, Julia Klein, Kira Marie Knipping, Michelle Koll Celine, Lea Caroline Medwed, Robin Elias Wojewoda und Niklas- Ricardo Zachocki. Alle frisch examinierten Pflegekräfte erhielten eine Urkunde.

„Hüten Sie diesen Titel gut“, sagte Schulleiter Georg Kerkhoff im Rahmen der Abschlussfeier. Die Pflegekräfte sind nach dem Wechsel zur generalistischen Ausbildung nun die Letzten ihrer Art, die diese Berufsbezeichnung tragen werden.

Der Weg zum Abschluss war kein leichter

Kerkhoff erinnerte daran, dass der im September 2019 gestartete Jahrgang große Teile der Ausbildung unter erschwerten Bedingungen in der Corona-Pandemie mit viel Online-Unterricht absolvieren musste. Dennoch habe alles gut und letztlich erfolgreich funktioniert, betonte der Schulleiter, der allen Beteiligten dafür dankte. Thomas Rittershaus, Pflegedienstleiter in Wermelskirchen, lobte die Pflegefachkräfte für ihre Ausdauer, die dieser Beruf ohnehin erfordere.

Die beiden Träger der Ausbildung, der Ärztliche Direktor, Dr. med. Andreas Hecker und Kerkhoff, freuten sich, dass die meisten der 20 neuen Pflegekräfte der beiden Krankenhäuser an den Standorten bleiben werden. Interessierte für die neue Ausbildung zur Pflegefachfrau oder zum Pflegefachmann können sich jederzeit melden und bewerben, betonten sie, denn der Bedarf für fachkundigen Nachwuchs sei nach wie vor hoch.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Netzwerk versorgt Kranke zu Hause
Netzwerk versorgt Kranke zu Hause
Netzwerk versorgt Kranke zu Hause
WiW lässt Weihnachtsmarkt aufleben
WiW lässt Weihnachtsmarkt aufleben
WiW lässt Weihnachtsmarkt aufleben
Endlich wieder Indoor-Weihnachtsmarkt in Dabringhausen
Endlich wieder Indoor-Weihnachtsmarkt in Dabringhausen
Endlich wieder Indoor-Weihnachtsmarkt in Dabringhausen
Eine Plane über dem Motorrad reicht nicht
Eine Plane über dem Motorrad reicht nicht
Eine Plane über dem Motorrad reicht nicht

Kommentare