Aktiv

Pauschale soll Radfahrer locken

Der Schwanen ist häufig Startpunkt für Radtouristen, die Touren auf den bergischen Routen unternehmen. Das Hotel Zum Schwanen wirbt seit Jahren bereits mit dem „Bed & Bike“-Angebot. Foto: ADFC
+
Der Schwanen ist häufig Startpunkt für Radtouristen, die Touren auf den bergischen Routen unternehmen. Das Hotel Zum Schwanen wirbt seit Jahren bereits mit dem „Bed & Bike“-Angebot.
  • Anja Carolina Siebel
    VonAnja Carolina Siebel
    schließen

Das Hotel Zum Schwanen und das Zweiradcenter Lambeck kooperieren künftig.

Von Anja Carolina Siebel

Radfahren liegt voll im Trend. Im Bergischen Land; und auch in Wermelskirchen. Das Hotel Zum Schwanen und das Zweiradcenter Lambeck springen jetzt auf diesen positiven Zug auf und bieten ein Pauschalangebot für Radtouristen an. Es gibt vergünstigte Übernachtungen und vergünstigte Räder – und das alles in Kombination.

Standpunkt von Anja Carolina Siebel

„Ein Angebot, das wir sehr begrüßen“, sagt Florian Leßke von der städtischen Wirtschaftsförderung. Er hatte die Pauschale bereits bei der Eröffnung der Saison für Rad- und Wanderbus Anfang der Woche angepriesen. „Für uns als Stadt sind die Rad- und Wanderwege inzwischen Teil der Infrastruktur“, sagt Leßke. Nun gelte es, die Aufenthaltsqualität in Wermelskirchen weiter zu verbessern. „Viele Gastronomen machen das aber auch schon, indem sie Außengastronomie anbieten.“

„Wir kooperieren mit verschiedenen Hotels im Umkreis.“
Claudia Lambeck, Zweiradcenter

Während die Fahrradfahrer, die täglich die Balkantrasse nutzen, zählbar sind – Zählungen einer Messstelle ergaben, dass zu Spitzenzeiten bis zu 1500 Radler täglich die Trasse passieren –, gestaltet sich das bei den Wanderern schwierig. „Wir glauben aber, dass auch das Aufkommen der Wanderer sich stetig erhöht“, sagt Florian Leßke. Das sei zum Beispiel an der steigenden Nachfrage für Wanderkarten spürbar.

Sowohl Christian Warnke vom Schwanen als auch Claudia Lambeck vom Zweiradcenter wissen, dass der Markt für ein Pauschalangebot für Radtouristen da ist: „Bei uns kommen regelmäßig Reisebusse mit Radtouristen an“, berichtet Warnke. „Die fahren dann ganz gezielt Touren wie die Aqualon-Route.“

Seit einigen Jahren schon erfüllt das Hotel Zum Schwanen die Voraussetzungen für ein „Bed&Bike-Hotel“. Es gibt zum Beispiel eine E-Bike-Ladestation vorm Haus und einen Fahrradkeller. Warnke: „Zudem liegen wir genau an den Knotenpunkten nach Opladen, Hückeswagen und Solingen.“

RADTOURISMUS IN DER UMGEBUNG

KARTEN Die Naturarena hat die Radfahrkarte mit 20 Radrouten in Bergischen Kreisen herausgegeben. Sie wird auf Messen und Informationsveranstaltungen im In- und Ausland verteilt. Herunterladen kann man sie unter www.dasbergische.de.

ROUTEN Die „Aqualon-Runde“ führt über den Panorama-Radweg nach Bergisch Born und über den Bergischen Panorama-Radweg nach Hückeswagen. Die „Dhünn-Runde“ führt von Burscheid nach Altenberg und zum Leverkusener „Neulandpark“. Die „Wupper-Runde“ erreicht über die Balkantrasse am Schwanen den Bergischen Panorama-Radweg und wird von dort Richtung Schloss Burg zur Wupper geleitet.

Für Claudia Lambeck ist die Zusammenarbeit mit Hotels nichts Neues: „Wir kooperieren auch mit dem Spatzenhof, mit dem Hotel Maria in der Aue und mit einem Hotel in Kürten.“ Allerdings gibt es dort nicht das Pauschalpaket, aber einen Transfer der Räder zum Hotel. „Das wäre für die Touristen sonst zu beschwerlich, ihre Räder extra bei uns abzuholen und später wieder wegzubringen. Also übernehmen wir das“, sagt Claudia Lambeck.

Die Kunden bei Lambeck kommen längst nicht mehr nur aus der Umgebung: „Wir hatten voriges Jahr Leute aus den Beneluxländern und viele aus Norddeutschland“, sagt Claudia Lambeck. Alle kamen sie tatsächlich mit einem Ziel für ihre Ferien: Radfahren im Bergischen. „Die Region wird für Touristen bundesweit immer attraktiver“, glaubt die Geschäftsfrau.

Tagsüber wird also Rad gefahren. Und abends gibt es dann das Verwöhnprogramm beim Hotel Zum Schwanen inklusive Übernachtung. Eine Übernachtung im Doppelzimmer im Schwanen kostet 90, das Einzelzimmer 65 Euro. Zubuchen kann der Radtourist für 15 Euro Halbpension. Das wiederum beinhaltet ein Drei-Gänge-Menü am Abend sowie ein Lunchpaket für die Radtour am Tag.

Das Zweiradcenter Lambeck klinkt sich mit einem Angebot ein: Für das Trekking-E-Bike zahlen die Radfahrer, die das Pauschalpaket buchen, 15 Euro, für das Mountain-E-Bike 25 Euro. Hinzu kommen Kartenmaterial zur Orientierung und ein Radtransfer von Lambeck zum Hotel und am Ende der Urlaubstage wieder zurück. » Standpunkt

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Wunschbaum steht wieder im Rathaus
Wunschbaum steht wieder im Rathaus
Falscher Bankmitarbeiter trickst Seniorin am Telefon aus
Falscher Bankmitarbeiter trickst Seniorin am Telefon aus
Falscher Bankmitarbeiter trickst Seniorin am Telefon aus
Fachstelle Sucht ist komplett
Fachstelle Sucht ist komplett

Kommentare