Olivia liebt es, lange gebürstet zu werden

Olivia stammt aus Rumänien und sucht liebevolles Zuhause. Foto: Tierheim Wermelskirchen
+
Olivia stammt aus Rumänien und sucht liebevolles Zuhause. Foto: Tierheim Wermelskirchen

Rumänische Hündin wurde misshandelt

-nal- Die fünfjährige Olivia kam ursprünglich schwer misshandelt aus einer rumänischen Tötungsstation ins Wermelskirchener Tierheim. Sie war erst einmal sehr scheu und verängstigt. Nun ist ihre Besitzerin schwer erkrankt; sie bat das Tierheim. ein neues Zuhause für Olivia zu suchen, die momentan noch bei ihr lebt. Olivia hat nur ein Auge, und den Schwanz hat man ihr auch verstümmelt. Sie ist immer in der Nähe ihres Menschen, ist sehr verschmust, bellt nicht unnötig, macht nichts kaputt und liebt es, stundenlang gebürstet zu werden. Wie die meisten rumänischen Hunde ist sie futterneidisch, vor allem, wenn es um Leckerli geht, und teilweise auch eigenwillig. Kleinere Hunde mag sie nicht. Das Tierheim vermutet, dass es sich bei Olivia um einen norwegischen Elchhund-Mischling handelt. Den Kontakt vermittelt das Tierheim, das unter Tel. (02196) 5672 erreichbar ist – täglich von 11 bis 14 Uhr.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Corona: Ab sofort gilt wieder Inzidenzstufe 1
Corona: Ab sofort gilt wieder Inzidenzstufe 1
Corona: Ab sofort gilt wieder Inzidenzstufe 1
Vereine vermissen Planungssicherheit
Vereine vermissen Planungssicherheit
Vereine vermissen Planungssicherheit
Wolf ist in bergischen Wäldern unterwegs
Wolf ist in bergischen Wäldern unterwegs
Wolf ist in bergischen Wäldern unterwegs

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kommentare