Ohne Maske kommt keiner ins Wahllokal

Wahlhelfer sortieren rote Wahlbriefe mit den abgegebenen Stimmen für die Bundestagswahl. Archivfoto: Rolf Vennenbernd/dpa
+
Wahlhelfer sortieren rote Wahlbriefe mit den abgegebenen Stimmen für die Bundestagswahl. Archivfoto: Rolf Vennenbernd/dpa

Stadt weist auf Hygieneschutz hin – In Hülsen dürfen Wähler durch Baustelle fahren

Von Markus Schumacher

Auf besondere Hygieneschutzmaßnahmen weist die Wahlbehörde der Stadt Wermelskirchen für den 26. September hin, denn: „Bei der Durchführung der Bundestagswahl unter Pandemiebedingungen gilt es, alle beteiligten Personen vor einer Ansteckung mit Covid-19 zu schützen und die Verbreitung des Virus möglichst zu verhindern.“ So wird das Betreten des Wahllokals durch die Wählerinnen und Wähler nur mit Medizinischen oder FFP2-Masken erlaubt sein. der Wahlvorstand ist befugt, Maskenverweigernde des Wahlraumes zu verweisen. Wer durch ein ärztliches Attest nachweisen könne, dass er von der Maskenpflicht befreit ist, sei hiervon ausgenommen.

Es sind die gewohnten Abstandsregeln einzuhalten und es wird eine Einlasskontrolle geben. Eine Händedesinfektion bei Eintritt ins Wahllokal wird dringend empfohlen; ebenso das Mitbringen eines eigenen Stifts für die Kreuzchen. Und: „Nach der Wahl ist das Wahllokal zügig wieder zu verlassen.“ Für die Wahlvorstände gilt eine Ausnahmeregelung von der Maskenpflicht, wenn das Tragen der Maske wirksam zum Beispiel durch Trennwände ersetzt wird und das Einhalten des Mindestabstandes von 1,5 Metern sichergestellt ist.

Wer nicht im Wahllokal wählen möchte, kann noch bis Freitag, 24. September, 18 Uhr, im Direktwahlbüro im Bürgerzentrum die Briefwahl beantragen. Das Wahlbüro weist aber darauf hin, dass in der letzten Woche vor der Wahl, ab 20. September, eine postalische Zustellung nicht mehr sichergestellt werden könne und es dann besser sei, persönlich ins Direktwahlbüro zu kommen.

Eine wichtige Information gibt es für die Wähler des Wahlbezirks 20.2, Ev. Vereinshaus Hülsen: Noch bis voraussichtlich 8. Oktober saniert Straßen NRW in Hülsen die Fahrbahn der L 409. Die Straße von Dhünn, Ecke Pilghauser Str./Hauptstraße bis Jägerhof, Dhünn-Neuenhaus 2, wird in solange für den Durchgangsverkehr gesperrt sein. In Absprache mit Wahlbüro, Tiefbauamt und Straßen NRW soll das Anfahren des Wahllokals (Ev. Vereinshaus Hülsen) aber am Wahlsonntag für Wähler ermöglicht werden. Hierfür wird eine Sonderbeschilderung mit dem Zusatz „Besucher/Besucherinnen des Wahllokals Hülsen frei“ aufgestellt. Das Wahlbüro empfiehlt jedoch den Fußweg oder die Briefwahl. Infos im Wahlbüro: Tel. (0 21 96) 71 01 06.

-

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Wermelskirchen: Impfstraße im Rathaus ist eröffnet - das sind die Regeln
Wermelskirchen: Impfstraße im Rathaus ist eröffnet - das sind die Regeln
Wermelskirchen: Impfstraße im Rathaus ist eröffnet - das sind die Regeln
Erste Impfaktion im Bürgerzentrum - Neuer Termin nächste Woche
Erste Impfaktion im Bürgerzentrum - Neuer Termin nächste Woche
Erste Impfaktion im Bürgerzentrum - Neuer Termin nächste Woche
Lebenshilfe eröffnet Testzentrum
Lebenshilfe eröffnet Testzentrum
Daniel Wieneke wird Kämmerer in Solingen
Daniel Wieneke wird Kämmerer in Solingen
Daniel Wieneke wird Kämmerer in Solingen

Kommentare