Neun weitere Corona-Fälle im Kreis

Am gestrigen Mittwoch sind neun weitere bestätigte Corona-Fälle im Rheinisch-Bergischen Kreis bekanntgeworden – fünf in Bergisch Gladbach sowie je einer in Burscheid, Odenthal, Overath und Wermelskirchen. Bei einem Fall wird der Infektionsursprung im familiären und bei drei Fällen im gesellschaftlichen Umfeld gesehen. Bei vier Fällen liegt der Infektionsursprung im beruflichen Umfeld. Bei einem Fall ist der Infektionsursprung derzeit noch unbekannt. Wie dem Gesundheitsamt des Kreises gestern bekannt wurde, ist eine Person aus der Schülerschaft einer Berufsschule im Kreis, die nicht im Rheinisch-Bergischen Kreis wohnhaft ist, positiv auf das Coronavirus getestet worden. Alle Personen aus der betroffenen Berufsschulklasse gelten als Kontaktpersonen ersten Grades. Diese werden unter häusliche Quarantäne gesetzt und heute getestet. Von der Abstrichaktion im Wermelskirchener Seniorenpark Carpe Diem liegen alle Testergebnisse vor – sie sind alle negativ. Kreisweit sind aktuell 68 Personen infiziert. Es befinden sich 481 Personen in Quarantäne, das sind 83 Personen mehr als am Vortag.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Ein Leben wie aus einem Mittelalter-Krimi
Ein Leben wie aus einem Mittelalter-Krimi
Ein Leben wie aus einem Mittelalter-Krimi
Impfmobil hält wieder am Rathaus
Impfmobil hält wieder am Rathaus
Impfmobil hält wieder am Rathaus
Motorradfahrer übersieht Verkehrsinsel
Motorradfahrer übersieht Verkehrsinsel
Motorradfahrer übersieht Verkehrsinsel
Lück nimmt Stellung zum Freizeitpark
Lück nimmt Stellung zum Freizeitpark
Lück nimmt Stellung zum Freizeitpark

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kommentare