Schulung

Neun Schlaganfall-Helfer ausgezeichnet

Acht frisch bei der Schlaganfall-Hilfe Bergisch Land ausgebildete Helfer bekamen nun ihr Zertifikat.
+
Acht frisch bei der Schlaganfall-Hilfe Bergisch Land ausgebildete Helfer bekamen nun ihr Zertifikat.

Allein 50 der 600 bundesweit ausgebildeten Helfer kommen von der Schlaganfall-Hilfe Bergisch Land.

Von Stephan Singer

Wermelskirchen. Stefan Stricker von der Deutschen Schlaganfall-Hilfe bezeichnet das Jubel-Zertifikat als „tolle Zahl“. Sie belege, dass das Projekt gut angenommen werde. Damit meint Stricker das 2016 von der Schlaganfall-Hilfe eingeführte Schulungskonzept, mit dem ehrenamtliche Schlaganfall-Helfer in einem über 40-stündigen Lehrgang für die Unterstützung von einem Schlaganfall betroffenen Menschen und deren Angehörigen professionalisiert werden.

Diesen Lehrgang absolvierten nun neun Freiwillige bei der Schlaganfall-Hilfe Bergisches Land mit Sitz in Wermelskirchen – acht von ihnen kamen in das Bürgerzentrum, um ihr Zertifikat nebst entsprechendem Ausweis entgegen zu nehmen. „Alle stammen aus unseren Reihen. Sie sind alle an unserer Arbeit interessiert und haben alle angekündigt, dass sie in Zukunft bei uns mitarbeiten wollen“, verkündete Brigitte Hallenberg, Vorsitzende der Schlaganfall-Hilfe Bergisch Land, nicht ohne sichtlichen Stolz. Der Verein sei mittlerweile im gesamten Bergisch Land bis hin nach Leverkusen oder auch Köln aktiv. „Unsere formelle Namensgebung in Schlaganfall-Hilfe Bergisch Land ist mit unseren Gruppen abgestimmt und beim Notar in Bearbeitung. Ich gehe davon aus, dass sie zum Jahreswechsel vollzogen wird“, blickte Brigitte Hallenberg aus.

Neben Schlaganfall-Helfern gibt es auch Schlaganfall-Lotsen

Inzwischen haben 50 der bundesweit über 600 Schlaganfall-Helfer ihre Schulung bei der Schlaganfall-Hilfe Bergisches Land absolviert. Bei der Vergabe der Zertifikate ging das insgesamt 600. an den Dabringhausener Alfred Aug. Ebenfalls ihr Zertifikat bekamen dann auch Stephan Walkowiak, Susanne Häger, Bärbel Kieseler, Angela Günther-Preß, Maria Carbonaro, Monika Rood und Monika Ziehr.

Wie Stefan Stricker von der Deutschen Schlaganfall-Hilfe betonte, habe das Thema „Schlaganfall“ längst mehr Bedeutung in der öffentlichen Wahrnehmung als noch vor 20 Jahren: „Damals war das eher in einer Schmuddel-Ecke.“ Heutzutage stehe die Arbeit auf zwei bedeutenden Säulen: den Schlaganfall-Lotsen, die die Betroffenen mit Informationen versorgten und Kontakte herstellten, sowie den Schlaganfall-Helfern, die sich aktiv mit um die Nachsorge kümmerten, wenn die Schlaganfall-Patienten das Krankenhaus bzw. die Reha verlassen haben.

Zu den Gratulanten zählte auch Schauspielerin Friederike Linke, die Botschafterin der Schlaganfall-Hilfe Bergisch Land ist.

Hintergrund

Die Schlaganfallhilfe steht in Kooperation mit der Stiftung Deutsche Schlaganfall-Hilfe. Durch Unterstützung der Stadt durfte sich der gemeinnützige Verein im letzten Jahr darüber freuen, dass 80 Prozent der Raumkosten für das Schlaganfallbüro an der Eich zwei Jahre durch eine besondere Förderung übernommen werden.

Kontakt unter www.schlaganfallbuero-bergisch-land.de oder Tel. (02196) 73 79 284.

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Schon kleine Veränderungen werden ertastet
Schon kleine Veränderungen werden ertastet
Schon kleine Veränderungen werden ertastet
Sie dankt allen Wermelskirchenern
Sie dankt allen Wermelskirchenern
Sie dankt allen Wermelskirchenern
IHK sieht eine „herausfordernde“ Lage
IHK sieht eine „herausfordernde“ Lage
IHK sieht eine „herausfordernde“ Lage
Spatzenhof: Regionale Küche im ungewöhnlichen Gewand
Spatzenhof: Regionale Küche im ungewöhnlichen Gewand
Spatzenhof: Regionale Küche im ungewöhnlichen Gewand

Kommentare