Großveranstaltung

Musik-Tour findet viele Liebhaber

Wermelskirchener Musiktour 2022: Mix Tape 65 wurde in der Centrale geboten.
+
Wermelskirchener Musiktour 2022: Mix Tape 65 wurde in der Centrale geboten.

Bis in die Nacht waren viele Wermelskirchener und Besucher aus den Nachbarstädten unterwegs.

Von Monika Meurs

Ganz Wermelskirchen ist auf den Beinen, wenn die alljährliche Musik-Tour zum Feiern ruft. So auch bei der neuesten Auflage der beliebten Großveranstaltung am Wochenende: In 16 Kneipen, Gaststätten und Restaurants wurde die Nacht zum Tag gemacht. Den Mittelpunkt bildeten Bands, die von Rock- und Popmusik über Metal und Latinklängen bis hin zum Partyschlager in den beteiligten Locations jedes Genre vertraten, jedem Geschmack beste Unterhaltung boten.

Das kam beim Publikum erneut gut an: Wermelskirchen erlebte zur 14. Auflage der Musik-Tour einen großen Ansturm. Ungezählte Feierfreudige nutzten die Chance, Freunde zu treffen, gemeinsam Spaß zu haben, und um einfach zusammen abzutanzen. Gern in Anspruch genommen wurde der kostenlose Shuttlebus, mit dem alle Veranstaltungsorte besucht werden konnten.

„Ein Konzept, das in vielen anderen Städten, aber auch in Wermelskirchen, sehr gut angenommen wird“, so Veranstalter Dirk Götz. „Die Musik-Tour ist das Live-Event schlechthin im Wermelskir-chener Veranstaltungskalen-der. Und das auch für Musikbegeisterte aus den umliegenden Städten. Die Leute wollen einfach wieder ungezwungen rausgehen. Hatten wir letztes Jahr noch coronabedingte Auflagen zu erfüllen, so verhielt sich das jetzt ganz anders, viel gelockerter.“ Das habe nicht nur die Organisation für alle erleichtert, sondern auch den Besuchern der Musik-Tour. „Es wurde kein Eintritt erhoben, Tests oder Masken waren nicht mehr vorgeschrieben. Und obendrein gab’s noch wie gewohnt gute Musik. „

Myriam Schütte (56) aus Neukirchen-Vluyn und die Mülheimerin Bettina Petersen (49) genossen das Spektakel in vollen Zügen. Gestartet wurde im Central. „Was noch kommt, wird sich zeigen. Wir werden einfach feiern und Spaß an diesem Tag haben.“ Katrin Morsbach (45) und ihr Mann Chris-toph (44) sind mit Freunden vor Ort. Und Wiederholungstäter: „Wir kommen jedes Jahr zur Musik-Tour, weil wir wissen, dass man hier liebe Freunde von damals, eine gute Atmosphäre und Spitzen-Stimmung unter Gleichgesinnten findet.“

Die Wermelskirchener Musiktour 2022

Bis in die Nacht waren viele Wermelskirchener und Besucher aus den Nachbarstädten unterwegs.
Bis in die Nacht waren viele Wermelskirchener und Besucher aus den Nachbarstädten bei der Musiktour unterwegs. © Roland Keusch
Bis in die Nacht waren viele Wermelskirchener und Besucher aus den Nachbarstädten unterwegs.
Bis in die Nacht waren viele Wermelskirchener und Besucher aus den Nachbarstädten bei der Musiktour unterwegs. © Roland Keusch
Bis in die Nacht waren viele Wermelskirchener und Besucher aus den Nachbarstädten unterwegs.
Bis in die Nacht waren viele Wermelskirchener und Besucher aus den Nachbarstädten bei der Musiktour unterwegs. © Roland Keusch
Bis in die Nacht waren viele Wermelskirchener und Besucher aus den Nachbarstädten unterwegs.
Bis in die Nacht waren viele Wermelskirchener und Besucher aus den Nachbarstädten bei der Musiktour unterwegs. © Roland Keusch
Bis in die Nacht waren viele Wermelskirchener und Besucher aus den Nachbarstädten unterwegs.
Bis in die Nacht waren viele Wermelskirchener und Besucher aus den Nachbarstädten bei der Musiktour unterwegs. © Roland Keusch
Bis in die Nacht waren viele Wermelskirchener und Besucher aus den Nachbarstädten unterwegs.
Bis in die Nacht waren viele Wermelskirchener und Besucher aus den Nachbarstädten bei der Musiktour unterwegs. © Roland Keusch
Bis in die Nacht waren viele Wermelskirchener und Besucher aus den Nachbarstädten unterwegs.
Bis in die Nacht waren viele Wermelskirchener und Besucher aus den Nachbarstädten bei der Musiktour unterwegs. © Roland Keusch
Bis in die Nacht waren viele Wermelskirchener und Besucher aus den Nachbarstädten unterwegs.
Bis in die Nacht waren viele Wermelskirchener und Besucher aus den Nachbarstädten bei der Musiktour unterwegs. © Roland Keusch
Bis in die Nacht waren viele Wermelskirchener und Besucher aus den Nachbarstädten unterwegs.
Bis in die Nacht waren viele Wermelskirchener und Besucher aus den Nachbarstädten bei der Musiktour unterwegs. © Roland Keusch
Bis in die Nacht waren viele Wermelskirchener und Besucher aus den Nachbarstädten unterwegs.
Bis in die Nacht waren viele Wermelskirchener und Besucher aus den Nachbarstädten bei der Musiktour unterwegs. © Roland Keusch
Bis in die Nacht waren viele Wermelskirchener und Besucher aus den Nachbarstädten unterwegs.
Bis in die Nacht waren viele Wermelskirchener und Besucher aus den Nachbarstädten bei der Musiktour unterwegs. © Roland Keusch
Bis in die Nacht waren viele Wermelskirchener und Besucher aus den Nachbarstädten unterwegs.
Bis in die Nacht waren viele Wermelskirchener und Besucher aus den Nachbarstädten bei der Musiktour unterwegs. © Roland Keusch
Bis in die Nacht waren viele Wermelskirchener und Besucher aus den Nachbarstädten unterwegs.
Bis in die Nacht waren viele Wermelskirchener und Besucher aus den Nachbarstädten bei der Musiktour unterwegs. © Roland Keusch
Bis in die Nacht waren viele Wermelskirchener und Besucher aus den Nachbarstädten unterwegs.
Bis in die Nacht waren viele Wermelskirchener und Besucher aus den Nachbarstädten bei der Musiktour unterwegs. © Roland Keusch
Bis in die Nacht waren viele Wermelskirchener und Besucher aus den Nachbarstädten unterwegs.
Bis in die Nacht waren viele Wermelskirchener und Besucher aus den Nachbarstädten bei der Musiktour unterwegs. © Roland Keusch
Bis in die Nacht waren viele Wermelskirchener und Besucher aus den Nachbarstädten unterwegs.
Bis in die Nacht waren viele Wermelskirchener und Besucher aus den Nachbarstädten bei der Musiktour unterwegs. © Roland Keusch
Bis in die Nacht waren viele Wermelskirchener und Besucher aus den Nachbarstädten unterwegs.
Bis in die Nacht waren viele Wermelskirchener und Besucher aus den Nachbarstädten bei der Musiktour unterwegs. © Roland Keusch
Bis in die Nacht waren viele Wermelskirchener und Besucher aus den Nachbarstädten unterwegs.
Bis in die Nacht waren viele Wermelskirchener und Besucher aus den Nachbarstädten bei der Musiktour unterwegs. © Roland Keusch
Bis in die Nacht waren viele Wermelskirchener und Besucher aus den Nachbarstädten unterwegs.
Bis in die Nacht waren viele Wermelskirchener und Besucher aus den Nachbarstädten bei der Musiktour unterwegs. © Roland Keusch
Bis in die Nacht waren viele Wermelskirchener und Besucher aus den Nachbarstädten unterwegs.
Bis in die Nacht waren viele Wermelskirchener und Besucher aus den Nachbarstädten bei der Musiktour unterwegs. © Roland Keusch
Bis in die Nacht waren viele Wermelskirchener und Besucher aus den Nachbarstädten unterwegs.
Bis in die Nacht waren viele Wermelskirchener und Besucher aus den Nachbarstädten bei der Musiktour unterwegs. © Roland Keusch
Bis in die Nacht waren viele Wermelskirchener und Besucher aus den Nachbarstädten unterwegs.
Bis in die Nacht waren viele Wermelskirchener und Besucher aus den Nachbarstädten bei der Musiktour unterwegs. © Roland Keusch
Bis in die Nacht waren viele Wermelskirchener und Besucher aus den Nachbarstädten unterwegs.
Bis in die Nacht waren viele Wermelskirchener und Besucher aus den Nachbarstädten bei der Musiktour unterwegs. © Roland Keusch
Bis in die Nacht waren viele Wermelskirchener und Besucher aus den Nachbarstädten unterwegs.
Bis in die Nacht waren viele Wermelskirchener und Besucher aus den Nachbarstädten bei der Musiktour unterwegs. © Roland Keusch
Bis in die Nacht waren viele Wermelskirchener und Besucher aus den Nachbarstädten unterwegs.
Bis in die Nacht waren viele Wermelskirchener und Besucher aus den Nachbarstädten bei der Musiktour unterwegs. © Roland Keusch
Bis in die Nacht waren viele Wermelskirchener und Besucher aus den Nachbarstädten unterwegs.
Bis in die Nacht waren viele Wermelskirchener und Besucher aus den Nachbarstädten bei der Musiktour unterwegs. © Roland Keusch
Bis in die Nacht waren viele Wermelskirchener und Besucher aus den Nachbarstädten unterwegs.
Bis in die Nacht waren viele Wermelskirchener und Besucher aus den Nachbarstädten bei der Musiktour unterwegs. © Roland Keusch
Bis in die Nacht waren viele Wermelskirchener und Besucher aus den Nachbarstädten unterwegs.
Bis in die Nacht waren viele Wermelskirchener und Besucher aus den Nachbarstädten bei der Musiktour unterwegs. © Roland Keusch
Bis in die Nacht waren viele Wermelskirchener und Besucher aus den Nachbarstädten unterwegs.
Bis in die Nacht waren viele Wermelskirchener und Besucher aus den Nachbarstädten bei der Musiktour unterwegs. © Roland Keusch
Bis in die Nacht waren viele Wermelskirchener und Besucher aus den Nachbarstädten unterwegs.
Bis in die Nacht waren viele Wermelskirchener und Besucher aus den Nachbarstädten bei der Musiktour unterwegs. © Roland Keusch
Bis in die Nacht waren viele Wermelskirchener und Besucher aus den Nachbarstädten unterwegs.
Bis in die Nacht waren viele Wermelskirchener und Besucher aus den Nachbarstädten bei der Musiktour unterwegs. © Roland Keusch
Bis in die Nacht waren viele Wermelskirchener und Besucher aus den Nachbarstädten unterwegs.
Bis in die Nacht waren viele Wermelskirchener und Besucher aus den Nachbarstädten bei der Musiktour unterwegs. © Roland Keusch
Bis in die Nacht waren viele Wermelskirchener und Besucher aus den Nachbarstädten unterwegs.
Bis in die Nacht waren viele Wermelskirchener und Besucher aus den Nachbarstädten bei der Musiktour unterwegs. © Roland Keusch
Bis in die Nacht waren viele Wermelskirchener und Besucher aus den Nachbarstädten unterwegs.
Bis in die Nacht waren viele Wermelskirchener und Besucher aus den Nachbarstädten bei der Musiktour unterwegs. © Roland Keusch
Bis in die Nacht waren viele Wermelskirchener und Besucher aus den Nachbarstädten unterwegs.
Bis in die Nacht waren viele Wermelskirchener und Besucher aus den Nachbarstädten bei der Musiktour unterwegs. © Roland Keusch

Auch Carsten und seine Frau Christine sind nicht das erste Mal dabei. „Wir kommen jedes Jahr hierhin und lassen uns von den verschiedenen Musikrichtungen überraschen. In Wermelskirchen wohnen wir bereits seit Jahren. Die Musik-Tour ist schon immer ein Treffpunkt auch für alte Freunde und Bekannte gewesen, die man so im normalen Alltag nicht mehr trifft.“ Aber hier sei große Wiedersehensfreude angesagt. „Man läuft sich über den Weg, ohne großartig eine Verabredung zu treffen. Weil das Datum ist fix. Und dann ist einfach nur ein Abend voller Spaß angesagt“, bestätigt auch Mark Kontan. Auch für die Freundinnen Laura und Natascha ist die Musik-Tour ein gelungener Anlass, sich unters Volk zu mischen.

In der Centrale tanzten Alt und Jung gemeinsam zur Musik und sie hatten alle ihren Spaß.

Der Transfer von einem Ort zum anderen wurde durch den Shuttlebus ermöglicht. Der fuhr bis früh am Morgen alle Locations ab. „Ein Service, der durch die Brauereien Früh und Bitburger, das Wermelskirchener Autohaus Hildebrandt und Getränke Lose aus Hückeswagen als Großsponsoren finanziert wurde“, so Götz.

Gespannt waren auch Christian Bosbach und Marc Turzynski: „Mal sehen, wo uns der Wind heute noch hinträgt. Bis tief in die Nacht können wir die Konzerte besuchen. Ein großartiges Konzept, das alle Möglichkeiten offenhält.“ Das bestätigte auch Luka Marsic, Inhaber vom Restaurant Tosca Anna. Bei Schlager- und Country-Musik „finden Menschen hier zusammen.“

Namhafte Locations aus den Ortsteilen Dabringhausen und Dhünn mischten auch kräftig mit: Im „Markt 57“ und „Zu den drei Linden“ sowie in der Gaststätte „Zur Post“ ging dieselbe mit Rock und Pop, Latin Blues und Rumba sowie Punk, Metal und Indie-Rock ab. Eine illustre Mischung für ein ebensolches Publikum.

Hintergrund

Termin: Die Wermelskirchener Musik-Tour findet seit 14 Jahren an jedem ersten Samstag im November statt.

Vorschau: Für die 15. Auflage im kommenden Jahr sind die Planungen bereits in vollem Gange. „Wir werden auch 2023 wieder am Start sein“, so die Veranstalter Dirk Götz und seine Frau Mona sowie Robert Schultz und Andrea Strunk.

Mitmachen: Wer sich noch beteiligen möchte, kann sich gern bei Dirk Götz unter Tel. (01 73) 9 48 47 01 melden oder per E-Mail: mgordi67@aol.com.

Standpunkt von Susanne Koch: Die Musik zieht viele an

susanne.koch@rga.de

Die Musik-Tour ist an diesem Wochenende zum 14. Mal gestartet. Zum Glück war das dieses Jahr wieder möglich. Denn zwei Jahre mussten die Veranstalter die Musik-Tour wegen der Corona-Pandemie ausfallen lassen. Wie sehr die jungen und alten Bürgerinnen und Bürger nach Livemusik gierten, das zeigte sich am Freitagabend in Wermelskirchen, Dhünn und Dabringhausen. Und es waren nicht nur Einwohner von Wermelskirchen unterwegs.

Das Event Anfang November hat sich längst herumgesprochen und ist auch ein Anziehungspunkt für Fans aus dem Umland geworden. Das Schöne: Es wird in den verschiedenen Locations Musik aller Genres gespielt. So dass jede und jeder auf seine Kosten kommt und Jung und Alt von dem Festival angezogen werden. Die Shuttlebusse tun ihr Übriges dazu: Sie bringen die Menschen bis weit in die Nacht von einem Ort zum anderen. Ein toller Kulturbeitrag für viele, verschiedene Menschen.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Weihnachtsmarkt schafft Atmosphäre
Weihnachtsmarkt schafft Atmosphäre
Weihnachtsmarkt schafft Atmosphäre
Neuer Beigeordneter ist gefunden
Neuer Beigeordneter ist gefunden
Neuer Beigeordneter ist gefunden
Kreisverwaltung plant 91 neue Stellen
Kreisverwaltung plant 91 neue Stellen
Kreisverwaltung plant 91 neue Stellen
Hündin Lara ist eine wilde Hummel
Hündin Lara ist eine wilde Hummel
Hündin Lara ist eine wilde Hummel

Kommentare