Mikrozensus: Amt befragt 170 Haushalte

-lho- Das Statistische Landesamt IT NRW wird in diesem Jahr rund 170 Haushalte in Wermelskirchen befragen zu Politik, Wissenschaft und Medien. Wie ein Sprecher vorige Woche mitteilte, fänden die Befragungen als Teil des Mikrozensus 2022 statt, bei dem landesweit 80 000 Haushalte von etwa 220 Interviewern befragt werden. Die Fragesteller sind zu strikter Verschwiegenheit verpflichtet, so das Amt:

„Aufgrund der aktuellen Pandemie-Situation finden die Befragungen zurzeit nicht wie gewohnt persönlich, sondern telefonisch statt. Neben der Auskunftserteilung an die sorgfältig ausgewählten und intensiv geschulten Interviewer können die Haushalte aber auch online antworten oder einen Papierfragebogen ausfüllen und an das Statistische Landesamt schicken.“ Für den überwiegenden Teil der Fragen besteht eine Auskunftspflicht. Erfragt werden zum Beispiel persönliche Merkmale wie Alter, Familienstand, Staatsangehörigkeit, Schulbesuch und Erwerbstätigkeit.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Rehse bestreitet Pöbeleien bei Telegram
Rehse bestreitet Pöbeleien bei Telegram
Rehse bestreitet Pöbeleien bei Telegram
Brandanschlag: Polizei fasst 27-Jährigen
Brandanschlag: Polizei fasst 27-Jährigen
Brandanschlag: Polizei fasst 27-Jährigen
Standort fürs Taubenhaus wird gesucht
Standort fürs Taubenhaus wird gesucht
Standort fürs Taubenhaus wird gesucht
Modenschau ist eine Premiere für den Kunstverein
Modenschau ist eine Premiere für den Kunstverein
Modenschau ist eine Premiere für den Kunstverein

Kommentare