Mehr Menschen beziehen Grundsicherung

Leichter Anstieg im Vergleich zum Vorjahr

-lho/neu- Im Jahr 2019 haben mehr Menschen im Rheinisch-Bergischen Kreis Leistungen der Grundsicherung im Alter oder bei Erwerbsminderung nach dem Sozialgesetzbuch XII erhalten. Das geht aus neuen Zahlen des Landesbetriebs Information und Technik als amtliche Statistikbehörde des Landes NRW hervor. Demnach hat es im Kreis 2896 Empfänger gegeben. Das ist ein Plus von 3,1 Prozent im Vergleich zum Vorjahr.

Am häufigsten beziehen Senioren Grundsicherung, weil ihre Rente nicht reicht: 1833 Bürger, die älter als 67 Jahre sind, erhielten Hilfe vom Staat – das sind 21 mehr als im Jahr 2018. Die zweite Gruppe, die Grundsicherung bekommt, sind Menschen zwischen 18 und 66 Jahren mit Erwerbsminderung. Ihre Zahl ist im Rheinisch-Bergischen Kreis deutlicher angestiegen – von 996 auf 1063. Das entspricht einem Plus von 6,7 Prozent.

Im Vergleich zu den Nachbarn Remscheid und Oberbergischer Kreis steht Rhein-Berg mit diesen Zahlen nicht ganz so gut da. In Remscheid sank die Zahl der Grundhilfe-Empfänger um 4,3 Prozent, im Oberbergischen um 1 Prozent. Wie IT.NRW mitteilt, stieg landesweit die Zahl der Empfänger (plus 0,4 Prozent) im Vergleich zu 2018. In NRW bezogen rund 283 000 Personen im vergangenen Jahr die Hilfen.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Hilfringhauser Straße: Remscheider fährt unter Drogeneinfluss und ohne Führerschein
Hilfringhauser Straße: Remscheider fährt unter Drogeneinfluss und ohne Führerschein
Hilfringhauser Straße: Remscheider fährt unter Drogeneinfluss und ohne Führerschein
Jugendfreizeitpark: Weiterhin ist kein Nutzungskonzept in Sicht
Jugendfreizeitpark: Weiterhin ist kein Nutzungskonzept in Sicht
Jugendfreizeitpark: Weiterhin ist kein Nutzungskonzept in Sicht
Traditionsrestaurant „Bergischer Löwe“ startet neu
Traditionsrestaurant „Bergischer Löwe“ startet neu
Traditionsrestaurant „Bergischer Löwe“ startet neu
Frohntaler Brücke im Eifgen ist zerstört
Frohntaler Brücke im Eifgen ist zerstört

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kommentare