Kultur-Scouts

Lernen an besonderen Orten statt im Klassenzimmer

Ein Prunkstück des LVR-Industriemuseums in Solingen: der 200 PS starke Herford-Dieselmotor. Mit den Kultur Scouts lassen sich außergewöhnliche Lernorte entdecken.
+
Ein Prunkstück des LVR-Industriemuseums in Solingen: der 200 PS starke Herford-Dieselmotor. Mit den Kultur Scouts lassen sich außergewöhnliche Lernorte entdecken.

Die Kultur-Scouts sind wieder los: Im Bergischen Land gibt es 40 Angebote an 27 Orten.

Wermelskirchen. Kunst und Kultur werden in diesem Schuljahr großgeschrieben. Erneut: Denn bereits zum achten Mal begeben sich Schüler aus dem Bergischen Land auf Spurensuche in ihrer Heimat, um Kunst und Kultur in den Städten Solingen, Wuppertal und Remscheid und den Kreisen Mettmann, Oberberg und Rhein-Berg zu erleben. In diesem Jahr sind auch zwei Wermelskirchener Schulen mit von der Partie: die Sekundarschule und das städtische Gymnasium. Aus Leichlingen ist die Paul-Klee-Schule dabei. Die Schüler sind Teil der Kultur-Scouts, deren Ziel es ist, Kunst und Kultur vor Ort oder digital zu entdecken. Der Umwelt-Bonus ermöglicht es den Schülern dabei, bis zu drei Fahrten pro Schuljahr zu unternehmen.

„In diesem Jahr sind insgesamt 61 Kultur-Scouts-Klassen dabei und können aus mehr als 40 Angeboten an 27 Orten wählen“, fasst Ninon Noack, Projektkoordinatorin der Kultur-Scouts Bergisches Land, bei der Eröffnung der Veranstaltung zusammen. „Ich freue mich, dass die Kultur-Scouts-Community weitergewachsen ist.“

Zu dieser Gemeinschaft gehören auf der anderen Seite die Museen. Im Rheinisch-Bergischen Kreis nehmen in diesem Jahr etwa das Bergische Museum für Bergbau, das Kunstmuseum Villa Zanders in Bergisch Gladbach und der Sinneswald in Leichlingen teil. Dort geht es auf Erkundungstour um den alten Mühlenteich herum und auf dessen Inseln, „auf verschlungenen Pfaden erobern wir den Wald, in Steinbrüchen finden wir Steinzeitliches, die Höhle führt uns in Unterirdisches, die Baum-Schaukel schwingt uns in luftige Höhen, das Kräuterbeet und der Gemüsegarten lehren uns, wie unser Essen wächst, die Wiese, der Feuerplatz und der Murbach laden zum Natur-Abenteuer ein, wir bestimmen die Tiere, denen wir begegnen“, heißt es zum Sinneswald-Programm. Und: „Ununterbrochen treffen wir dabei auf Kunstwerke zum Thema „Freude“ (ab Mai 2023 zum Thema „Mut“) und diskutieren über die Bedeutung des Begriffes.“

Eingeläutet wurde das Projektjahr 2022/2023 mit der Auftaktveranstaltung der Kultur-Scouts im Industriemuseum Gesenkschmiede Hendrichs in Solingen. „Reinschnuppern, erleben und austauschen – das stand bei der Auftaktveranstaltung für uns im Vordergrund“, betont Noack. Beim Termin hatten die Schüler auch die Möglichkeit, in direkten Kontakt mit den Projektpartnern – darunter sind Lehrer, Kulturschaffende, Förderer der Aktion – zu treten. Beim „Markt der Möglichkeiten“ präsentierten 14 Kulturorte ihre Programme. Auch kleinere Aktionen wie Butterschlagen  und Metallbearbeiten konnten vor Ort direkt ausprobiert werden.

Um allen Schülerinnen und Schülern die Teilnahme an den Kultur-Scouts zu ermöglichen, werden sämtliche Kosten übernommen. Die Realisierung des Projekts findet mit der Geschäftsstelle Kultur-Scouts Bergisches Land, getragen vom Rheinisch-Bergischen Kreis, dem Kreis Mettmann, dem Oberbergischen Kreis und den Städten Remscheid, Solingen und Wuppertal, statt. Das Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen fördert das außergewöhnliche Projekt. lst/LH

Partner

Neben den sechs Kreisen und Städten unterstützen unter anderem auch die „Initiative der Ordensträger“ und die Rembold-Stiftung das Projektjahr. Regionalverkehr Köln (RVK) ermöglicht den Transport der Schüler.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Missbrauch: Angeklagter aus Wermelskirchen legt Geständnis ab
Missbrauch: Angeklagter aus Wermelskirchen legt Geständnis ab
Missbrauch: Angeklagter aus Wermelskirchen legt Geständnis ab
Diebe brechen in Wohnung ein und stehlen Uhren
Diebe brechen in Wohnung ein und stehlen Uhren
Diebe brechen in Wohnung ein und stehlen Uhren
Eine Plane über dem Motorrad reicht nicht
Eine Plane über dem Motorrad reicht nicht
Eine Plane über dem Motorrad reicht nicht
Die Sekundarschüler nicht vergessen
Die Sekundarschüler nicht vergessen
Die Sekundarschüler nicht vergessen

Kommentare