Leader: 19 haben sich beworben

Regionale Projekte

Viel Ideenreichtum bewiesen die Bewerber für das neue Leader-Förderprogramm. Das teilt die Agentur Leader Bergisches Wasserland jetzt mit. Das neue Programm „Regionalbudget“ für kleinere und rein investive Maßnahmen, dass die Landesregierung NRW für Leader-Regionen gestartet hat, fördert bis zu 80 Prozent der Projektkosten. Bis zum Einsendeschluss am 28. Februar reichten 19 Bewerber eine Projektskizze ein. Der Vereinsvorstand wird in seiner Sitzung am 22. März die Ideen bewerten. Die Projekte reichen laut Celine Zahn von Leader von inklusiven Spielflächen über vielfältige Ideen zur Belebung von Innenstädten oder Dorfplätzen bis hin zu Projekten mit ökologischen Aspekten. Die Projekte sollen Stärken wie das aktive Ehrenamt oder den Tourismus unterstützen und die sozialen, wirtschaftlichen und ökologischen Gegebenheiten verbessern.

www.leader-bergisches-wasserland.de

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Inzidenz: Gastronomen fürchten Lockdown
Inzidenz: Gastronomen fürchten Lockdown
Inzidenz: Gastronomen fürchten Lockdown
Corona: 14 weitere Fälle im Kreis
Corona: 14 weitere Fälle im Kreis
Er sieht das geplante E-Rezept kritisch
Er sieht das geplante E-Rezept kritisch
Er sieht das geplante E-Rezept kritisch
„Radieschen“ ist mehr als ein Mittagessen
„Radieschen“ ist mehr als ein Mittagessen
„Radieschen“ ist mehr als ein Mittagessen

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kommentare