Ehrung

Landrat zeichnet Ehrenamtler aus

Die Geehrten mit Politikern des Kreises bei der Veranstaltung im Bergischen Löwen.
+
Die Geehrten mit Politikern des Kreises bei der Veranstaltung im Bergischen Löwen.

Acht der 24 Geehrten stammen aus Wermelskirchen.

Von Udo Teifel

Ihnen geht es nicht um Ruhm, Ehre oder Rampenlicht. Ihnen ist es ein Bedürfnis, zu helfen und zu unterstützen, für andere einzustehen und ein gutes Miteinander zu gestalten. „Das finde ich großartig – denn damit leisten sie für unsere Gesellschaft und für den Rheinisch-Bergischen Kreis einen ganz besonderen Beitrag“, zeigte sich Landrat Stephan Santelmann dankbar, als er 24 Ehrenamtliche auszeichnete. Darunter acht engagierte Männer und Frauen, die in Wermelskirchen tätig sind.

Im sozialen Bereich wurden Helga Hecht-Nowotnik und Christel Krauße mit der Ehrennadel ausgezeichnet. Hecht-Nowotnick ist Mit-Initiatorin und stellvertretende Vorsitzende der „Tafel Wermelskirchen“. Sie machte sich von Beginn an für die Idee der Tafel stark und setzt sich somit in hohem Maß aktiv für die Menschen in Wermelskirchen ein - insbesondere für Menschen in schwierigen Lebenssituationen. Alleinerziehende liegen ihr dabei ganz besonders am Herzen.

Christel Krauße ist seit vielen Jahren und mit viel Leidenschaft als „Grüne Dame“ im Krankenhaus Wermelskirchen tätig. Seit über zehn Jahren leitet sie dort das Team der Grünen Damen. Krauße motiviere das Team zur Teilnahme an Fortbildungen. Sie stehe den Menschen in schwierigen Situationen bei und helfe ihnen, neue Kraft zu tanken, heißt es in der Laudatio des Landrates.

Aus dem kulturellen Bereich wurden drei Dabringhauser geehrt. Lothar Büngen ist eigentlich Kürtener, aber seit 50 Jahren im Blasorchester Dabringhausen aktiv. Er war acht Jahre Vorsitzender, Geschäfts- und Schriftführer und ist seit 2003 Ehrenvorstandsmitglied. In seiner 18 Jahre währenden Tätigkeit als Jugendleiter hat er seine Begeisterung für die Blasmusik vor allem an junge Menschen weitergegeben. Büngen betreibt aktiv Nachwuchswerbung und sorgt dafür, dass junge Musiker gefördert werden.

Peter Eickhoff liebt und lebt den Karneval. Er war seit 2007 Vorsitzender im Dabringhauser Festausschuss, der den Rosenmontagszug und weitere karnevalistische Veranstaltungen wie den Kinderkarneval, die Altweiberparty oder die Prinzenproklamation im Dorf organisiert. Er übernimmt mit viel Leidenschaft die komplette Organisation, alle finanziellen Aufgaben, die Koordination aller Veranstaltungen - vom Festwagen bis zum Zug. Eickhoff trägt mit seinem ehrenamtlichen Engagement dazu bei, die Tradition des Karnevals lebendig zu halten. Er setzt sich besonders dafür ein, Kindern das Brauchtum näherzubringen.

Harry Tiede gründete 1994 das Dorffestkomitee mit dem Ziel, Brauchtum im Dorf zu erhalten und die Dorfgemeinschaft zu pflegen. Er rettete damit auch die Kirmes, die vor dem Aus stand. Seit mehr als 25 Jahren organisiert er nun in verantwortlicher Position und mit stetigem Engagement das über die Dorfgrenzen hinaus bekannte Dorffest in Dabringhausen. 1998 hat Tiede den Festausschuss des Dabringhauser Karnevals gegründet. „Ihm ist es wichtig, dass der Karneval im Dorf bleibt und das karnevalistische Brauchtum weitergegeben wird“, so Santelmann.

Aus dem Bereich der Jugendförderung wurde Sigrid Aßmann ausgezeichnet. „Man kann sie mit Stolz als Urgestein des Wermelskirchener Turnvereins bezeichnen“, so der Landrat. Seit ihrer frühen Kindheit turnt sie leidenschaftlich im WTV. Im Jahr 1957 begann Sigrid Aßmann ihre ehrenamtliche Tätigkeit im Verein und hat das Kinderturnen 50 Jahre lang geleitet. Angefangen hat sie mit einer Mädchenabteilung für Gymnastik und Geräteturnen. Dabei agierte sie mit viel Geduld und Kompetenz und konnte im Laufe der Jahre mit ihrer mitreißenden Begeisterung viele junge Menschen überzeugen. Sigrid Aßmann ist dem Verein bis heute treu. Das Kinderturnen hat sie 2013 aus gesundheitlichen Gründen leider aufgeben müssen. Heute leitet sie im Alter von fast 80 Jahren mit viel Herzblut eine Frauensportgruppe.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Das Juca feiert heute mit einer Beach-Party 16. Geburtstag
Das Juca feiert heute mit einer Beach-Party 16. Geburtstag
Das Juca feiert heute mit einer Beach-Party 16. Geburtstag
So will die Stadtverwaltung noch mehr Energie sparen
So will die Stadtverwaltung noch mehr Energie sparen
Sperrmüll kostenfrei abgeben
Sperrmüll kostenfrei abgeben

Kommentare