Auszeichnung

Landrat ehrt Betreuer der Sportvereine

Einmal im Jahr zeichnet der Rheinisch-Bergische Kreis in Zusammenarbeit mit dem Kreissportbund Jugendbetreuer aus, die sich besonders engagiert haben.

Landrat Hermann-Josef Tebroke ehrte Donnerstagabend 24 Männer und Frauen für ihr besonderes Enagement, darunter auch zwei Wermelskirchener.

Guido Arndt und Björn Hilverkus von der Handballabteilung des SV 09/35 sind seit mehr als sechs Jahren Jugendtrainer der Handballmädchen. Wenn Hilfe gebraucht wird, stehen sie immer zur Verfügung, heißt es in der Begründung.

Volker von Polheim trainierte bei Tura Pohlhausen seit über sieben Jahren Jugendmannschaften von der E- bis zur A-Jugend, zurzeit die D-Junioren.

Angelika Freund-Gebauer von den WTV Kunstturnern wurde bereits 1996 mit der Jugendbetreuermedaille ausgezeichnet. Sie betreut die Kunstturner dreimal wöchentlich – und das seit über 30 Jahren.

Inga Zajons ist Schützin beim WTV und leistet dort ein ausgezeichnetes Training. Sie begeistert Jugendliche mit immer neuen Ideen. kam

Auch interessant

Kommentare zu diesem Artikel