Ladesäule: Stadt setzt Belohnung aus

300 Euro

-acs- Erst Mitte August wurde in Dhünn eine Ladesäule für Wohnmobile angebracht. Vor allem deshalb, weil auch das Bergische ein beliebtes Plätzchen zum Rasten für Wohnmobilisten ist. Zuletzt waren nicht nur Wohnmobilisten indes geschockt, denn im Zeitraum zwischen dem 15. und dem 21. Oktober haben bislang unbekannte Täter die neue Stromladesäule für Wohnmobile auf dem Parkplatz der Mehrzweckhalle in Dhünn vermutlich durch Steinwürfe zerstört.

Der Schaden an der Ladesäule, die seitdem nicht mehr funktionstüchtig ist, beläuft sich laut Information der Stadtverwaltung auf etwa 3800 Euro. Die Stadt Wermelskirchen hat Strafanzeige erstattet, die aktuell noch bei der Kriminalpolizei bearbeitet wird. Als Eigentümerin der Ladesäule hat die Stadt außerdem eine Belohnung von 300 Euro für Hinweise ausgesetzt, die zur Ermittlung der Täter führen. Hinweise nimmt die Polizei Rhein-Berg unter Tel. (0 22 02) 20 50 entgegen.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Der Lichterzug begeistert die Zuschauer
Der Lichterzug begeistert die Zuschauer
Der Lichterzug begeistert die Zuschauer
Feuerwehr rettet Person aus Dachgeschosswohnung
Feuerwehr rettet Person aus Dachgeschosswohnung
Feuerwehr rettet Person aus Dachgeschosswohnung

Kommentare