Wochenende

A la carte steht ganz im Zeichen der Kultur

Am Sonntag wird es vermutlich wieder voll in der Innenstadt. Archivfoto: Roland Keusch
+
Am Sonntag wird es vermutlich wieder voll in der Innenstadt.
  • Anja Carolina Siebel
    VonAnja Carolina Siebel
    schließen

Das Spektakel beginnt am kommenden Freitag bei Rhombus und in der Innenstadt – Sonntag öffnen die Geschäfte.

Wermelskirchen. Das wird gut, da ist sich André Frowein sehr sicher. Der Vorsitzende des städtischen Marketingvereins WiW freut sich bereits jetzt auf das anstehende A-la-carte-Wochenende, das ab dem 29. Oktober in der Innenstadt und auf dem Rhombus-Gelände stattfinden wird. Nachdem die beliebte städtische Veranstaltung, die seit Jahrzehnten für das letzte Oktober-Wochenende im städtischen Terminkalender verzeichnet ist, voriges Jahr wegen steigender Infektionszahlen der Corona-Pandemie selbst als Open-Air-Markt abgesagt werden musste, soll es diesmal noch bunter werden.

Ab Freitag, 29. Oktober, wartet der Kunstverein mit seiner bisher größten Kunstausstellung auf. Neben der Jahresausstellung unter dem Motto „Kunst in der Galvanik“ werden außer den Aktiven des Kunstvereins auch Mitglieder der „Gruppe neun“ ihre Kunst auf dem Rhombusgelände präsentieren. Insgesamt zeigen 27 Künstlerinnen und Künstler mehr als 80 Exponate: Bilder, Skulpturen, Objekte. „Ein schöner Abschluss der Kulturfabrik“, findet auch André Frowein.

„In der Nähe von Zauberer Giovanni sollten alle gut auf ihr Portemonnaie achtgeben.“

André Frowein, WiW

Um 18.30 Uhr beginnt am Freitag die Vernissage in der Veranstaltungshalle bei Rhombus. Zeitgleich beginnt die Musik, in deren Zeichen das A-la-carte-Fest diesmal ebenso stehen soll. Zuerst spielen Rolf Körschgen und Band – erstmals live auf einer Bühne mit der Band Hartmann.

Im Anschluss folgt der Höhepunkt des Abends – mit We rock Queen. Die Coverband dürfte den Wermelskirchenern noch von einem Auftritt bei Rock am Markt bekannt sein. Bandleader und Gitarrist Frank Rohles ist seit Jahren mit Musikern aus der Originalband Queen befreundet. „Auf diesen ganz besonderen Liveact haben wir lange gewartet“, sagt André Frowein. „Die Wermelskirchener dürfen sich richtig freuen.“

Aber auch am übrigen Wochenende wird niemand zu kurz kommen. Am Samstag, 30. Oktober, findet von 13 bis 20 Uhr bei Rhombus ein Bauernmarkt mit regionalen Produkten statt. Stände haben zum Beispiel der Ziegenhof Deppe, die Kreisgeflügelzüchter und die Landfrauen. Außerdem gibt es den ganzen Tag über einen Kürbis-Schnitz-Wettbewerb für Kinder auf dem Rhombus-Gelände. Frowein: „Die Kinder können zu Hause kreativ sein und Kürbisse schnitzen und sie dann bei uns abgeben.“ Der kreativste Kürbis gewinnt einen Preis. Abends spielen die Brasshoppers auf der Bühne.

Der Sonntag wird von 13 bis 18 Uhr wieder ein verkaufsoffener Sonntag sein. „Diesmal“, versichert André Frowein, „haben wir auch keine Bedenken, dass wir ihn stattfinden lassen können. Die teilnehmenden Händler haben sich eine Menge ausgedacht.“

Jörg Michels (Sweetex) will beispielsweise sein komplettes Damensortiment ausverkaufen. Die Mitglieder der Ehrenamtsbörse sind mit einem Stand in der Innenstadt vertreten; zudem stehen Technisches Hilfswerk, Feuerwehr und die DLRG an der Telegrafenstraße. Zauberer Giovanni bietet einen Walking-Act an. „Kleiner Tipp: In seiner Nähe sollten alle gut auf ihr Portemonnaie achtgeben“, sagt Frowein mit einem Augenzwinkern. Und: Die Oldtimer-Fans haben auf dem Rhombus-Gelände wieder die Möglichkeit, ihre alten Schätzchen den Gästen zu präsentieren. Ab 11 Uhr dürfen die A-la-carte-Besucher die Fahrzeuge bestaunen.

Schon am Samstag wird es auf dem Bauernmarkt die ersten Zählscheine für die Weihnachtsaktion geben. Ab Sonntag dann auch in den Geschäften. „Jetzt hoffen wir eigentlich nur noch auf gutes Wetter“, sagt der WiW-Vorsitzende: „Aber die Vorhersagen für das kommende Wochenende sind gut. Wir dürfen uns also freuen.“

Abschluss Kulturfabrik

Am kommenden Freitag, 29. Oktober, ab etwa 20.30 Uhr (Einlass schon um 18 Uhr) werden We Rock Queen die Bühne auf dem Rhombus-Gelände rocken. Das Konzert ist der Abschluss der Wermelskirchener Kulturfabrik anlässlich des Kultursommers 2021. Die Band tourt mit Songs der britischen Rocklegende Queen durch die Lande und war bereits einmal bei der Veranstaltung Rock am Markt in Wermelskirchen zu Gast. Tickets kosten im Vorverkauf 12 Euro.

www.bergisch-live.de

Standpunkt

anja.siebel@rga.de

Kommentar von Anja Carolina Siebel

Die Menschen haben lange darauf gewartet, dass es endlich wieder Veranstaltungen gibt. Auch die Wermelskirchener. Mussten sie doch während der Corona-Monate auf vieles verzichten. Trotz wieder ansteigender Infektionszahlen ist jetzt wieder viel mehr möglich. A la carte zum Beispiel. Als feste Veranstaltungsgröße in der Stadt hat sich das kulturelle und kulinarische Fest in der Stadt seit Jahrzehnten etabliert. Und immer ist es auch der Start zur großen Weihnachts-Zählscheinaktion. Das wird auch dieses Jahr wieder so sein. Darauf werden sich wohl nicht nur die Besucher freuen. Sondern eben auch jene, die bei A la carte die Möglichkeit nutzen, sich und ihr Angebot vor breiter Öffentlichkeit zu präsentieren: Musiker und Künstler, Kunstschaffende des Kunstvereins, Betreiber kulinarischer Stände und Gastronomiebetriebe, Einzelhändler. Zusammenfassend kann man also sagen: Endlich wieder was los in der Innenstadt. Das ist für alle Beteiligten eine Erleichterung. Die Vorfreude ist entsprechend groß und die Vorbereitungen laufen. Bleibt nur das Wetter als unbekannte Größe. Aber das bekommen wir auch noch hin.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Neuemühle setzt auf Best-of-Speisekarte
Neuemühle setzt auf Best-of-Speisekarte
Neuemühle setzt auf Best-of-Speisekarte
Spekulatius birgt Geheimnisse
Spekulatius birgt Geheimnisse
Spekulatius birgt Geheimnisse
CVJM Hünger wählt einen neuen Vorstand
CVJM Hünger wählt einen neuen Vorstand
Schüler bereiten sich auf ein weihnachtliches Kirchenkonzert vor
Schüler bereiten sich auf ein weihnachtliches Kirchenkonzert vor
Schüler bereiten sich auf ein weihnachtliches Kirchenkonzert vor

Kommentare