Am 30. Oktober

A la carte: Die Gastronomie steht im Fokus

Die Innenstadt soll dieses Jahr „so voll wie noch nie“ werden, hofft André Frowein vom Veranstalter WiW.
+
Die Innenstadt soll dieses Jahr „so voll wie noch nie“ werden, hofft André Frowein vom Veranstalter WiW.

Ende des Monats locken kulinarisches Treiben, offene Geschäfte und Vereinsaktionen in die Innenstadt.

Von Stephan Singer

Wermelskirchen. André Frowein ist zuversichtlich. Mit Blick auf das A-la-carte-Wochenende mit verkaufsoffenem Sonntag am 30. Oktober stellt er fest: „Es wird so viel los sein wie noch nie.“ Die genaue Zahl der Teilnehmer und Beschicker, die mit Ständen oder Aktionen für buntes Treiben in der Innenstadt sorgen werden, kann der Vorsitzende des Marketingsvereins „Wir in Wermelskirchen“ (WiW) noch nicht genau nennen, denn der Anmeldeschluss ist am kommenden Freitag, 21. Oktober.

„Wir werden den gastronomischen Teil deutlich stärker in den Vordergrund rücken“, sagt Frowein. „In diesem Jahr werden wir diverse Anbieter von Speisen mit ihren Ständen in der Innenstadt verteilen.“

Im vergangenen Jahr hatte WiW den A-la-carte-Sonntag tags zuvor um einen Bauernmarkt ergänzt und damit den Veranstaltungsreigen des „Kultursommers“ auf dem Rhombus-Gelände beendet. „Den Bauernmarkt hatten wir zwar auf der Agenda, aber haben letztlich darauf verzichtet“, berichtet Frowein: „Es gibt reichlich andere Aktionen. Und die Kreisgeflügelzüchter machen an dem Wochenende eine Ausstellung in der Mehrzweckhalle in Dhünn, so dass also fast im gesamten Stadtgebiet von Wermelskirchen etwas los ist.“

Viele Ehrenamtler sind wieder dabei. Unter anderem der Ortsverband des Technischen Hilfswerks in Wermelskirchen habe seine Teilnahme zugesagt. Genauso werden sich die Freiwilligenbörse und das Reparaturcafé oder auch TuRa Pohlhausen beteiligen. „Auch die Jahresausstellung des Kunstvereins findet nach den Jahren, in denen Corona das ausgebremst hat, wieder in den Bürgerhäusern an der Eich statt“, freut sich André Frowein: „Der vom Ski-Club organisierte Ski-Basar bei Intersport Middendorf öffnet in gewohntem Umfang die Pforten.“

Traditionell startet WiW die vorweihnachtliche Zählschein-Aktion im Einzelhandel am verkaufsoffenen Sonntag. Die Zählschein-Aktion, die vor allem die Finanzierung der Weihnachtsbeleuchtung in der Innenstadt sichert, blickt auf eine über 90-jährige Tradition zurück. „In diesem Jahr habe wir Hauptpreise dabei, die ganz im Zeichen des dominierenden Themas der Energiekrise stehen“, sagt Frowein. So können Kaminbrennholz, Tankfüllungen oder Gas und Strom jeweils im Wert von 1000 Euro gewonnen werden.

Auch Kürbisse werden wieder geschnitzt

Der verkaufsoffene Sonntag findet von 13 bis 18 Uhr statt. Ab 11 und bis 14 Uhr können Kinder ihre Kunstwerke bei WiW abgeben, denn dort gibt es nach dem Erfolg voriges Jahr erneut den Kürbis-Schnitz-Wettbewerb. „Auf dem Platz am Naturweihnachtsbaum an der unteren Carl-Leverkus-Straße prämiert dann eine Jury die schönsten Schnitz-Kürbisse“, so Frowein.

Standpunkt von Anja Carolina Siebel: Etwas Unbeschwertheit

anja.siebel@rga.de

Endlich wieder unbeschwert feiern und keine Einschränkungen einkalkulieren. Das werden sich nach fast drei Jahren Corona-Pandemie nicht nur die Besucher von Festen und Veranstaltungen sagen, sondern vor allem auch die Veranstalter, die Gastronomen, die Kulturschaffenden, die Unternehmer von Freizeitaktivitäten und so weiter.

Selbst bei Veranstaltungen, die naturgemäß eher im Freien stattfinden – wie A la carte oder die Kirmes –, mussten die Initiatoren in den vergangenen zwei Jahren ordentlich auf die Bremse treten. Alles gab es nur in abgespeckter Form, mit Besucher-Begrenzung oder zumindest Mindestabstand.

Die Pandemie ist zwar noch nicht vorbei, aber dass das Leben irgendwann weitergehen muss, ist doch klar. Krisen werden uns vermutlich die nächsten Jahrzehnte begleiten. Umso schöner, wenn man zwischendurch mal durchatmen und gemeinsame Zeit genießen kann. So wie am letzten Oktober-Wochenende bei A la carte.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Einbruch in Kita an der Jahnstraße
Einbruch in Kita an der Jahnstraße
Einbruch in Kita an der Jahnstraße
Netzwerk versorgt Kranke zu Hause
Netzwerk versorgt Kranke zu Hause
Netzwerk versorgt Kranke zu Hause
WiW lässt Weihnachtsmarkt aufleben
WiW lässt Weihnachtsmarkt aufleben
WiW lässt Weihnachtsmarkt aufleben
Neun Schlaganfall-Helfer ausgezeichnet
Neun Schlaganfall-Helfer ausgezeichnet
Neun Schlaganfall-Helfer ausgezeichnet

Kommentare