Kurz notiert

TuS: Rücken-Tipps für Büro, Haushalt, Freizeit | Pflegende Angehörige zum Klön-Abend | MS-Kranke treffen sich im "Alten Brauhaus" | Ev. Seniorenkreis um eine Woche verschoben | Führung durch die sagenhafte Stammburg | Radweg: Roadbook zur Balkantrasse | Polizeibeamtin mit Messer angegriffen | Sektion Reichenberg des Alpenverein feiert

TuS: Rücken-Tipps für Büro, Haushalt, Freizeit

TuS Wermelskirchen bietet am Mittwoch, 18. April (17-18 bzw. 18-19 Uhr), zwei neue Kurse "Rückhalt durch Wirbelsäulen-Gymnastik" über je zehn Stunden im Mehrzweckraum der Schule Tente an. Heidi Halfmann erklärt die Zusammenhänge von Muskulatur, Bandscheiben und Knochen der Wirbelsäule, macht sie erfahr- und begreifbar und setzt um, wie ich durch funktionelle Rückengymnastik, Entspannungs- und Wahrnehmungs-Übungen Schmerzen vorbeugen und die Wirbelsäule stabilisieren kann. Der Kurs kostet 37,50 Euro. Auskunft unter Tel. 0160 / 1708766.

Pflegende Angehörige zum Klön-Abend

Der Gesprächskreis für Pflegende Angehörige lädt für Mittwoch, 18. April (19.30 Uhr), ins Haus der Begegnung zu einem Klön-Abend mit Gleichgesinnten und Betroffenen. Ansprechpartnerin ist Katharina Sachser (Tel. 3477).

MS-Kranke treffen sich im "Alten Brauhaus"

Der Stammtisch der an Multiple-Sklerose (MS)-Erkrankten hat seinen Stammtisch gewechselt. Die ersten Erfahrungen in der Gaststätte "Centrale" hätten gezeigt, meint Leiterin Karin Jäger, dass diese nicht barrierefrei sei. Deshalb entschieden sich die Teilnehmer, in das "Alte Brauhaus" (Eich/Ecke Dabringhauser Straße) zu wechseln. Termin ist jeweils der letzte Mittwoch im Monat um 17.30 Uhr. Wer Fragen zu dem Treff hat, melde sich bei Jäger unter Tel: 8820787.

Ev. Seniorenkreis um eine Woche verschoben

Der Seniorenkreis im ev. Gemeindezentrum am Markt ist vom 18. auf Mittwoch, 25. April (15 Uhr), verschoben.

Führung durch die sagenhafte Stammburg

Woher hat das Bergische Land seinen Namen? Landschaft und Geschichte e.V. (LuGeV) präsentiert die sagenhafte Stammburg der Grafen von Berg aus dem 11./12. Jahrhundert neu und exklusiv. Auf einer unterhaltsamen Führung erlebt man am Sonntag, 22. April (14 bis 16 Uhr; Start: Altenberg, Torbogen) die erstaunliche Geschichte von Bau, Blüte und Besitzwechsel der Burganlage. Neue Erkenntnisse und Forschungsmethoden führen zu einem völlig anderen Bild des Mittelalters. Die Burg und ihre Bewohner werden zumindest für die Dauer der Führung wieder lebendig. Kostenbeitrag: 6 Euro, Ticketreservierung: www.LuGeV.de und telefonisch bei Familie R. Link: 02207-912884. Anmeldung ist erwünscht.

Radweg: Roadbook zur Balkantrasse

Zur Eröffnung des Panorama-Radwegs "Balkantrasse" gibt der Verein der Freunde und Förderer der Balkantrasse Leverkusen eine Broschüre heraus, die den neuen Bahntrassen-Weg von der Rheinschiene ins Bergische Land vorstellt. Auf 16 Seiten gibt es die Routenbeschreibungen für beide Fahrtrichtungen, Karten und eine Zeittafel der Entwicklung vom "Balkan-Express" zum Radweg. Eine der häufigsten Fragen auf der ADFC-Radreisemesse in Bonn thematisierte die Erreichbarkeit des aktuellen westlichen Ausbauendes bei Burscheid-Kuckenberg. Die Karte schlägt eine provisorische Alternative bis zum Ausbau des Leverkusener Trassenstücks mit Start am Bahnhof Opladen vor. Diese vermeidet die stark befahrenen Bundes- und Landesstraßen bei Burscheid, muss aber bei der Oberflächenbeschaffenheit Kompromisse eingehen. Die Anbindung ist in Abschnitten außerdem deutlich steiler. Am Eröffnungstag ist die Broschüre am Stand des Förderverein Balkantrasse in Burscheid sowie an ADFC-Ständen an der Strecke erhältlich (Download über www.balkantrasse.de). GPS-Daten über www.panorama-radwege.bahntrassenradeln.de. Der Förderverein will den Balkan-Radweg bis Opladen verlängern und den hierfür erforderlichen Eigenanteil bereitstellen.

Polizeibeamtin mit Messer angegriffen

Am Freitagabend ging bei der Einsatzleitstelle in Bergisch Gladbach ein dramatisch klingender Notruf ein. Die Anruferin teilte mit, dass soeben eine Frau von einem Balkon in der 3. Etage eines Mehrfamilienhauses in Untereschbach gestoßen worden sei. Als die Polizei vor Ort eintraf, lag eine weibliche Person auf dem Pflaster vor den Balkonen. Eine Polizeibeamtin begab sich zu der 31-jährigen Overatherin, fühlte den Puls und sprach die vermeintlich Verletzte an, als diese plötzlich ein Messer ergriff und in Richtung der um Hilfe bemühten Beamtin stach. Diese konnte den Angriff abwehren. Es kam es zu einem Gerangel, und die Overatherin musste gefesselt werden. Im Krankenhaus stellten die Ärzte keine typischen Sturzverletzungen fest; die Polizei ordnete eine Blutprobe an und leitete Ermittlungen ein wegen Vortäuschens eine Straftat, versuchter gefährlicher Körperverletzung und Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte.

Sektion Reichenberg des Alpenverein feiert

Die Sektion Reichenberg des Alpenvereins mit ihrer Wermelskirchener Ortsgruppe feiert am Samstag, 21. April (19 Uhr) ihren "Hüttenabend" in der Mebusmühle. Seit mehr als 20 Jahren vereinigt die Ortsgruppe alle, die Freude und Begeisterung an der Natur bei Bergtouren in den Alpen, regelmäßigen Wanderungen nah und fern und nicht zuletzt mit dem Unterhalt der Neuen Reichenberger Hütte über St. Jakob in Osttirol ausleben. Die Unterhaltung wird bei dem Hüttenabend nicht zu kurz kommen. Dazu gehören Wanderlieder, Heiteres und Besinnliches und vor allem der Rückblick auf das letzte Wanderjahr mit Bildern und Anregungen auch für die, die nicht dabei waren. Die Vorausschau auf das neue Wanderjahr, das wöchentliche Wanderangebot, die Ausflüge und Wanderungen unterschiedlicher Schwierigkeitsgrade rund um den Heimatort und in der näheren und weiteren Umgebung, das Jahrestreffen der Sektion in St. Jakob im Defreggental und als Höhepunkte des Wanderjahres die Wanderwoche im Spessart sowie die Bergwanderwoche in den Lechtaler Alpen lassen Spannung und Vorfreude erwarten. Anmeldungen von Mitgliedern und Gästen werden unter Tel: 92235 erbeten.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Private Müllsammler sorgen für Ordnung
Private Müllsammler sorgen für Ordnung
Private Müllsammler sorgen für Ordnung
Die Realschule verabschiedet sich
Die Realschule verabschiedet sich
Die Realschule verabschiedet sich

Kommentare